Aus Schaffhausen: Pedra Preta, Perrenoud, Wogram

Auch das 23. Jazz Festival Schaffhausen bietet (wie seine 22 Vorgängerausgaben) eine inoffizielle jährlich Werkschau des Schweizer Jazz. Was Solothurn für die Literatur und den Film bedeutet, das ist Schaffhausen für den Jazz in diesem Land.

Am Freitagabend stehen drei ganz unterschiedliche Trios im Fokus des Interesses:

Pedra Preta mit Gitarre, Bass und Schlagzeug schlägt eine Brücke zwischen der Schweiz und dem brasilianischen Salvador de Bahia, und bringt treibende Rhythmen nach Schaffhausen.

Das Trio des Genfer Pianisten Marc Perrenoud hat sich der aktuellen Version des klassischen Piano-Trios verschrieben. Hier begegnen sich Standards und Eigenkomposition auf faszinierende Weise.

Den krönenden Abschluss serviert der Posaunist Nils Wogram mit seiner Band Nostalgia. Der deutsche Jazzmusiker, der seit vielen Jahren in der Schweiz lebt und arbeitet hat zu seinem Orgel-Trio noch ein paar Gäste eingeladen und stellt seine aktuelle Produktion vor.

DRS 2 überträgt Live vom Jazz Festival Schaffhausen in einer Gemeinschaftssendung mit WDR 3. Im weiteren werden die aufgezeichneten Konzerte im Verlauf des Sommers auf DRS 2 nochmals ausgestrahlt.

Redaktion: Peter Bürli