Brinkmanship am Jazz Festival Schaffhausen 2013

Der Begriff Brinkmanship stammt aus der Politik und meint so etwas wie ein äusserst gewagtes Spiel. Was sich natürlich auch gut auf künstlerische Arbeit übertragen lässt. Jan Galega Brönnimann, der Kopf der gleichnamigen Band, sucht eben diese Grenzen.

Der Rezensent der Schaffhauser Nachrichten überschlug sich vor Begeisterung nach dem Konzert von Brinkmanship am Schaffhauser Festival. Und er bestand dabei darauf, dass die Musik von Brinkmanship Jazz sei. Das stimmt wohl: Denn da haben sich vier Freigeister zusammengetan, die keine Angst vor nichts zu haben scheinen und sich jederzeit kopfvoran ins musikalische Abenteuer stürzen!

Redaktion: Beat Blaser