Kühn-Bekkas-Lopez im Studio Lugano

Den innovativen Jazzpianisten Joachim Kühn zieht es musikalisch in die Wüste. Für sein Projekt hat er zwei kongeniale Partner gefunden. Den marokkanischen Guembri-Virituosen und Sänger Majid Bekkas und den spanischen Perkussionisten Ramon Lopez.

Zwischen den Dreien entsteht eine mitreissende Musik, die westliche Improvisation mit nordwestafrikanischen Musiktradition vereint. Trotz grösster Freiheit münden die Kompositionen in mitreissenden Ethno-Jazz, aber gänzlich frei von Klischees.

Redaktion: Roman Hosek