The Heath Brothers feat. Jeremy Pelt am Internationalen Jazzfestival Bern 2008

Brüderpaare im Jazz gibt es ja zuhauf, es scheint fast, dass Jazz etwas Ansteckendes ist wie Masern; wenn einer in der Familie davon befallen ist, trifft es auch die anderen. In der Familie Heath war das so. Der älteste, Percy, Bassist im Modern Jazz Quartet, ist mittlerweile gestorben.

Der zweite und der dritte allerdings, Jimmy, der Saxophonist und Schlagzeuger Tootie Heath sind noch quicklebendig. In Bern spielten sie mit jungen Musikern und sie heizten dem Marians's Jazzclub gehörig ein. Der neue Trompeterstar Jeremy Pelt ist daran allerdings nicht ganz unschuldig.