Sendungsporträt

In der Reality-Soap «Jobtausch» tauschen zwei Schweizer ihren Beruf mit zwei Kollegen aus einem anderen Land. «Jobtausch» begleitet die Protagonisten bei ihrem Abenteuer im Ausland. Wer schlägt sich im neuen Arbeitsumfeld besser und kann seinen Chef auf Zeit von sich überzeugen?

3 Feuerwehrleute vor Feuerwehrauto

Bildlegende: Amerikanische Feuerwehrleute im Einsatz in der Schweiz Kommandant Jürg Bühlmann, Leiter der Feuerwache Winterthur mit Amanda Brashear und Mark Solich aus Florida, USA. SRF

In der sechsteiligen dritten «Jobtausch»-Staffel tauschen je zwei Coiffeusen, Schneider, Marktfahrer, Taxifahrer, Feuerwehrleute und Kellner aus der Schweiz ihren Job mit je zwei Berufsleuten aus Namibia, Thailand und den USA.

Auf beiden Seiten werden die Protagonisten vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Der Beruf ist derselbe, aber die Bedingungen sind komplett verschieden. Betrieb, Sprache, Regeln, Abläufe und Hygiene – an all das müssen sich die «Jobtauscher» erst gewöhnen, bevor sie sich am neuen Ort beweisen können.

In kurzer Zeit sammeln sie neue Erfahrungen und erlernen neue Fertigkeiten. Neben der Arbeit haben die «Jobtauscher» aber auch die Möglichkeit, Land und Leute besser kennenzulernen. «Jobtausch» ist ein interkultureller Austausch der extremen Art – Emotionen sind garantiert.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir sind gerne für Sie da.

Sendeplatz

4. Staffel ab 13. November 2015. Jeweils Freitag, 21 Uhr auf SRF 1.

Sendung zu diesem Artikel