Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Espresso Schredder:» Achtung vor Smartphone-Wettbewerb abspielen. Laufzeit 02:15 Minuten.
Aus Espresso vom 10.04.2019.
Inhalt

«Espresso Schredder» Achtung vor Smartphone-Wettbewerb

Ein neues Smartphone für zwei Euro: Wer seine Kreditkarte für einen Wettbewerb angibt, tappt in die Abofalle.

Ein neues Samsung Galaxy S10 gewinnen – für nur zwei Euro. Ein entsprechendes Mail hat ein «Espresso»-Hörer erhalten. Er dachte sich, wenn er nicht gewinnen sollte, seien zwei Euro nicht so tragisch und füllte das Formular aus. Um den Betrag für die Teilnahme zu bezahlen, musste er zudem seine Kreditkarten-Daten angeben.

Weitere 70 Euro für ein angebliches Abonnement

Als er seine Kreditkarten-Rechnung durchsah, fiel im auf, dass nicht nur die besagten zwei Euro belastet worden waren, sondern auch weitere 70 Euro. Er meldete sich sofort bei seinem Kreditkarten-Anbieter und liess die Karte sperren.

Dort erhielt er zudem die Auskunft, er habe wohl ein kostenpflichtiges Abonnement abgeschlossen. Er solle beim Anbieter sein Geld zurück zu verlangen.

Kontakt mit Betrügern bringt nichts

Der Mann fand heraus, dass er mit der Teilnahme am Wettbewerb offenbar ein Abonnement für einen obskuren Internetdienst abgeschlossen hatte. Auf seine Nachricht hin schrieb ihm zwar eine Mitarbeiterin des Diensts zurück und bot ihm an, das Abonnement zu beenden.

«Schredder»

«Schredder»

In dieser Service-Rubrik publiziert «Kassensturz/Espresso» die neusten Betrugs-Warnungen.

Auf die Forderung nach Geld zurück ging sie jedoch nicht ein. Es bleibt ihm nun noch, den Betrag bei seinem Kreditkarten-Anbieter zu beanstanden. Ob er das Geld zurückbekommt, ist offen.

«Espresso» kennt mehrere Fälle, in denen Internetnutzer in die Abofalle getappt sind. Die Betrüger verschicken nicht nur Mails, sondern locken auch auf Facebook. Oft ist nicht von einem Wettbewerb die Rede, sondern es wird mit einer fadenscheinigen Geschichte erläutert, wonach Smartphones für lediglich einen oder zwei Euro zu kaufen seien. Sie alle führen zu ähnlichen Seiten – und damit in die Abofalle.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.