Arbeitsplatz: jeder Dritte leidet unter Schmerzen.

Muskel- und Skeletterkrankungen sind die Arbeitskrankheit Nummer 1 in der Schweiz. Und dies sowohl in der Fabrik wie auch im Büro.

Die Krankheits-Ausfälle kosten Schweizer Unternehmen schätzungsweise 3 Milliarden Franken pro Jahr - eine enorme Summe. Prävention und gesunde Arbeitsplätze lohnen sich also nicht nur für die Arbeitnehmer, sondern auch für die Unternehmen selber.

Auf einem Rundgang durch die Coop-Verteilzentral in Gossau SG nimmt Espresso zusammen mit einem Arbeitsmediziner einige Arbeitsplätze unter die Lupe. Oft braucht es nicht viel, um Mängel zu verbessern.

Autor/in: Flurin Maissen