Bargeld, Karte oder Checks?

Der Ferienort ist ausgewählt, die Unterkunft gebucht, das Ticket bereit. Doch in welcher Form soll man Geld mit auf eine Ferienreise nehmen?

 

Wasserpfeife: Kritik an Supercard-Prämie von Coop

«Angenehm kühler Rauch, Stress abbauend und einfach etspannend»: Mit diesen Worten bietet Coop im Supercard-Prämienkatalog eine Wasserpfeife an. Gesundheitsexperten kritisieren, Coop verharmlose die Gefahren des Wasserpfeiferauchens.

 

Beiträge

  • Wasserpfeife: Kritik an Supercard-Prämie von Coop

    Wasserpfeife-Rauchen wird immer beliebter. Vor allem junge Menschen ziehen immer öfter an sogenannten «Shishas». Inzwischen bietet sogar Coop im Supercard-Prämienkatalog solche Wasserpfeifen an.

    Im Anzeigentext werden die Risiken dieser Art zu rauchen jedoch verharmlost, kritisieren Suchtexperten. So sei etwa die Behauptung, das Wasser filtere viele schädliche Substanzen aus dem Tabakrauch, völlig falsch. Coop lässt die Kritik teilweise gelten.

    Flurin Maissen

  • Checks: Vom Erfolgs- zum Auslaufmodell

    Für Auslandreisende waren sie noch in den 70er- und 80er-Jahren das Zahlungsmittel Nummer 1: die Reisechecks. Seither sind sie weitgehend von Kredit- und Bankkarten verdrängt worden. Einige Banken in Europa akzeptieren Traveler Cheques schon gar nicht mehr.

    Doch obwohl diesen Checks schon vor 20 Jahren ein baldiges Ende prophezeit wurde, existieren sie nach wie vor. Heute finden sie vor allem als Notreserve ihren Platz im Ferienportemonnaie.

    Tobias Fischer