Betrug mit Rentengeld, Ferienreisen, Prämienerhöhung, Katzenstreu

Beiträge

  • Betrug mit Rentengeld: Milliarden nicht geschützt

    Das ganze angesparte Pensionskassengeld ist weg. Das ist Hunderten passiert. Sie deponierten ihr Geld vorübergehend bei einer Freizügigkeitsstiftung. Niemand will Schuld tragen, obwohl rund 30 Milliarden Franken in Freizügigkeitsstiftungen liegen. «Kassensturz» deckt die gravierenden Mängel auf.

    Mehr zum Thema

  • Geplatzte Ferienreisen: Darauf muss man achten

    Naturkatastrophen wie der Vulkanausbruch oder politische Unruhen in Feriendestinationen bringen auch Reisebüros in Schieflage. Damit Touristen wegen Pleiten von Veranstaltern nicht im Regen stehen, schreibt das Gesetz die Absicherung der Gelder vor. Doch niemand kontrolliert, wer sich dran hält.

    Mehr zum Thema

  • Prämienerhöhung Mitte Jahr: Trotzdem sparen

    Ein Schock für Zehntausende: Ihre Krankenkasse schlägt als Notmassnahme bereits Mitte Jahr auf. Das ist zwar ärgerlich, aber vom Gesetz her zulässig. Und es hat auch seine gute Seite: Die betroffenen Versicherten dürfen jetzt schon ihre Kasse wechseln und können so trotz Prämienanstieg sparen.

    Mehr zum Thema

  • Katzenstreu im Test: Diese sind echt für die Katz

    Katzenklo, ja das macht die Katze froh. Aber nur, wenn die Katzenstreu saugstark ist, wenig staubt und den Geruch bindet. Im Handel erhältlich sind Streue aus Pflanzenfasern, Tonmineralien und Silikat. Laborexperten und Katzenhalter haben für «Kassensturz» zwölf dieser Produkte getestet.

    Mehr zum Thema

  • Selbständiger Schreiner: Auftraggeber zahlt nicht

    Ein Schreiner macht sich selbständig als Küchenmonteur. Mit dem ersten Auftraggeber hat er gleich Ärger. Für ihn montiert er in einem Mehrfamilienhaus mehrere Küchen. Doch nach getaner Arbeit weigert sich sein Auftraggeber, zu bezahlen. «Kassensturz» schaut auf der Baustelle nach dem Rechten.

    Mehr zum Thema