Blumen zum Muttertag: Preise steigen weiter

Wer Mutter oder Frau am Muttertag mit Blumen überraschen will, muss dieses Jahr tiefer in die Tasche greifen. 

Die Preise für Schnittblumen sind im vergangenen Jahr um bis zu 20 Prozent gestiegen. Auf den Muttertag schiessen die Preise kurzfristig noch weiter in die Höhe. 

 

Neue Onlinebanking-Sicherheit bei der ZKB

Die ZKB hat ein neues Sicherheitssystem für das Online-Banking eingeführt. Neu bekommen Online-Banking-Kunden der ZKB für jede Überweisung eine SMS mit einem Code zugeschickt - erst wenn der dieser Code im Browser eingegeben wird, wird die Zahlung auch ausgelöst. Wir erklären das neue System und vergleichen es mit bestehenden Sicherheitssystem von anderen Banken.

 

Die Rechtsfrage: Wem gehören die Bewerbungsunterlagen?

Sämtliche Unterlagen wie Lebenslauf mit Foto sowie Schul- und Arbeitszeugnisse gehören der Bewerberin oder dem Bewerber, egal ob es sich um Kopien oder Originale handelt. Diese Dokumente werden dem Arbeitgeber nur geliehen und müssen zurückgesandt werden, wenn es nicht zur Anstellung kommt, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

Beiträge

  • Neue Onlinebanking-Sicherheit bei der ZKB

    Die ZKB hat ein neues Sicherheitssystem für das Online-Banking eingeführt. Neu bekommen Online-Banking-Kunden der ZKB für jede Überweisung eine SMS mit einem Code zugeschickt - erst wenn der dieser Code im Browser eingegeben wird, wird die Zahlung auch ausgelöst.

    Wir erklären das neue System und vergleichen es mit bestehenden Sicherheitssystem von anderen Banken.

    Guido Berger

  • Der Muttertagsstrauss wird teurer

    Für Blumenhändler gehört der Muttertag zu den Spitzentagen im Jahr. Diese führen aber auch zu Spitzenpreisen, weil die Nachfrage stark steigt. Blumenhändler rechnen in den Tagen vor Muttertag mit Aufschlägen von bis zu 50 Prozent im Grosshandel.

    Tobias Fischer

  • Die Rechtsfrage: Wem gehören die Bewerbungsunterlagen?

    Sämtliche Unterlagen wie Lebenslauf mit Foto sowie Schul- und Arbeitszeugnisse gehören der Bewerberin oder dem Bewerber, egal ob es sich um Kopien oder Originale handelt.

    Diese Dokumente werden dem Arbeitgeber nur geliehen und müssen zurückgesandt werden, wenn es nicht zur Anstellung kommt, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.