Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Nie mehr bügeln? Neuartige Bügelpuppen und Bürsten im Test abspielen. Laufzeit 08:26 Minuten.
Aus Kassensturz vom 12.03.2019.
Inhalt

«Kassensturz»-Test Bügelhilfen sind keine grosse Hilfe

Eine Expertenjury testet Bügelpuppen und Dampfbügelsysteme in einem «Kassensturz»-Praxistest. Die neuartigen Bügelhilfen können die Erwartungen nicht erfüllen.

Bügeln ist nicht jedermanns Sache – bei den Frauen sieht es nicht viel anders aus. Deshalb werden in der Schweiz jeden Tag Tausende von Hemden in Reinigungen abgegeben und am nächsten Tag wieder gewaschen und geglättet abgeholt. Wer sich das nicht leisten kann oder will, müht sich eben doch mit dem Bügeleisen ab. Da ist ein Gerät, das Hemden und Blusen ohne viel Aufwand bügelt, eine willkommene Hilfe. Solche Bügelhelfer gibt es, angeboten werden sie vor allem in Online-Shops.

Die Helfer kosten 20 bis 230 Franken

Die Sendung «Kassensturz» wollte herausfinden, was zwei Systeme können: Sie hat mit einer Fachjury drei Bügelpuppen (20 bis 100 Franken) und drei Dampfbürsten-Systeme (96 bis 230 Franken) getestet. So richtig überzeugt hat das Resultat nicht. Das wichtigste Beurteilungskriterium war natürlich, ob die Hemden und Blusen nach der Anwendung der Geräte auch wirklich faltenfrei sind.

Knitterfalten am Hemd
Legende: Die Ergebnisse waren teils sehr enttäuschend. An manchen Stellen entstanden sogar neue Falten. SRF

Resultat bei beiden Typen unbefriedigend

Kein einziges Gerät, weder eine Bügelpuppe noch eine Dampfbürste, erreichte für die geglätteten Hemden und Blusen eine «genügende» Note. Das lag nicht etwa an einer übertrieben strengen Beurteilung der Fachjury. Die Mängel der behandelten Hemden und Blusen waren allzu gut sichtbar.

Die Funktionsweise der beiden Systeme

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Bei Bügelpuppen wird ein Textil zu einem Ballon in Oberkörperform aufgeblasen, das Hemd oder die Bluse noch feucht darübergezogen, das Teil trocknet auf dem Ballon während etwa 20 Minuten, ohne dass man sich weiter darum kümmern muss. Speziell an der Reise-Bügelpuppe der Marke Sichler für 20 Franken ist, dass nur der Ballon geliefert wird, erst mit einem Föhn wird er zur vollwertigen Bügelpuppe.
  • Bei einem Dampfbürstensystem wird das Kleidungsstück am integrierten Bügel aufgehängt, und man bedampft das Kleidungsstück mit einer Düse, mit der man in geringem Abstand über die knittrigen Passagen fährt. Die Düse steckt auf einem Schlauch, durch den der Dampf vom Gerät her durchströmt.

Pauschal lässt sich sagen, dass bei den Bügelpuppen die Flächen recht gut geglättet werden, dass sich aber ausgehend von den Knöpfen deutlich sichtbar grosse Falten bilden. Bei den Dampfbürsten treten zwar keine grossen Falten auf. Sie können aber die vielen kleinen Knitter nicht aus dem Stoff «herausglätten». Unbefriedigend sah bei den Test-Hemden auch die Brusttasche Hemden aus.

Bügelresultat bei beiden Typen unbefriedigend

Fairerweise muss man den Systemen zugutehalten, dass «Kassensturz» absichtlich Textilien für den Test ausgewählt hat, die nicht einfach zu glätten sind und auf denen wegen der Stofffarbe Knitter leicht sichtbar sind.

Legende: Video «Keine Alternative zum Bügeln»: Textilexperte Iwan Bischoff abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus Kassensturz vom 12.03.2019.

Begnügen sich Anwenderinnen und Anwender mit einem mässigen Bügelergebnis oder glätten sie Oberteile mit lebendigen, farbenfrohen und eher dunklen Mustern, können sie vielleicht doch noch glücklich werden. Deshalb reicht es den beiden besten Geräten der jeweiligen Testkategorie trotz der unzureichenden Bügelergebnisse gerade noch für ein knapp «genügendes» Gesamtresultat.

Die Jury

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Claudine Märki, Fachlehrerin Hauswirtschaft am Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg
  • Erwin Lässer, Inhaber einer Textil-Reinigung
  • Ramon Cilurzo, Industriedesigner am Institut für Industrial Design der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • Andrea Hagmann, Dozentin an der Schweizerischen Textilfachschule in Zürich
  • Iwan Bischoff, Dozent an der Schweizerischen Textilfachschule in Zürich

Mit guten Noten in den Kriterien Gebrauch, Funktionalität und Materialen konnten sie die Noten beim Bügelergebnis noch etwas verschönern. Und hier wird einigen Geräten eine gute Handhabung attestiert. Das gilt vor allem für die Dampfbürsten, aber auch für die beste Bügelpuppe (Clatronic, 61 Franken).

Alle Tests

Alle Tests

Alle Tests, Degustationen und Testsieger von «Kassensturz» auf «Tests» oder von A bis Z.

Geübte Bügler wie die Juroren würden keine Bügelpuppe kaufen. Nur wer Bügeln überhaupt nicht mag, ist eine Kandidat für einen solchen Kauf. Immerhin kann man die Oberteile sich selber überlassen, wenn sie mal auf dem Ballon aufgespannt sind. Dampfbügler sind deutlich teurer und für Hemden und Blusen nicht besonders geeignet. Dampfbüglern muss man zugutehalten, dass sie auch für andere Kleidungsstücke gebraucht werden können, etwa Mäntel, Kleider und Jacketts.

Unerhört: Falsche Stecker geliefert

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Zwei Geräte wurden «Kassensturz» mit Euro-Steckern angeliefert. Dieser Steckertyp passt aber nicht in Schweizer Steckdosen. Nicht einmal ein Adapter lag bei. Das ist nicht erlaubt. Der Verkäufer der Singer-Dampfbürste, Houseware.ch, will mit dem Schweizer Importeur eine Lösung suchen und vorderhand einen Schweizer Stecker-Adapter beilegen. Zum falschen Stecker der Clatronic-Bügelpuppe schreibt Galaxus, es handle sich um ein Versehen, normalerweise würde ein Adapter abgegeben.

Bei den Bügel-Heinzelmännchen ist offenbar sehr viel im Fluss. Coop schreibt dem «Kassensturz», die Bügelpuppe Cleanmaxx würde sich sehr gut verkaufen. Trotzdem fliegt sie aus dem Sortiment. Powerdata, der Importeur von Steam One schickt «Kassensturz» Produktblätter mit neuen Dampfbügel-Modellen, die das getestete Modell ersetzen würden.

Jetzt auch auf Youtube

Jetzt auch auf Youtube

Einen Test verpasst? Die «Kassensturz»-Tests, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt’s jetzt auch auf Youtube. Immer aktuell.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.