Click der Standbykiller

Rund zwei Milliarden Kilowatt-Stunden jährlich: soviel Strom verbrauchen die Elektro-Geräte in Schweizer Haushalten alleine im Standby-Betrieb. Der «Standbykiller» soll diesen Verbrauch senken helfen.

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich bieten das Gerät bis Ende Jahr zu einem Aktionspreis von CHF 49.- auf ihrer Webseite an. 

 

Die Rechtsfrage: Ausweispflicht im Zug?

Der Zugführer verlangt von einem Jugendlichen einen Ausweis, um sicher zu sein, dass dieser noch nicht 16 ist. Der Jugendliche hat aber keinen Ausweis dabei. Muss er jetzt eine Busse bezahlen?

Beiträge

  • Click der Standbykiller

    «Click» besteht aus einem Stromschalter, der zwischen der Steckdose und dem Gerät eingesteckt wird, sowie aus einer Fernbedienung, mit der die Stromzufuhr unterbrochen wird.

    Ausserdem zeigt die Fernbedienung immer den aktuellen Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte an und hilft so, die schlimmsten Stromfresser im Haushalt aufzuspüren.

    Wieviel Strom man mit dem «Click» allerdings tatsächlich einspart, hängt von der eigenen Disziplin ab, denn abschalten muss man immer noch selber.

    Wer das allerdings konsequent macht, spart den Kaufpreis innerhalb der ersten ein bis zwei Jahre bei der Stromrechnung ein.

    Lucius Müller

  • Muss man sich im Zug ausweisen können?

    Der Sohn von Espresso-Hörer Dominique Portmann ist 13 und kann darum zum halben Tarif Bahn fahren. Ein Zugführer will sich über das Alter von Portmanns Sohn vergewissern, doch dieser hat keinen Ausweis dabei.

    Es gibt zwar keine Pflicht, einen Ausweis auf sich zu tragen, meint DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo. Der Sohn muss aber in Kauf nehmen, dass er seinen Ausweis später an einem Bahnschalter vorweisen muss.