Der Granat-Apfel ist Potenz zum Essen

Diversen Gewürzen, Früchten und auch Gemüse wird eine erotisierende Wirkung nachgesagt. Ein wirkliches Potenz-Potential hat der Granatapfel.

22 Männer und 38 Frauen erhielten während zwei Wochen Granatapfelsaft zu Trinken. Dabei veränderte sich der Testosteronspiegel markant. Bereits nach einer Woche stieg der Testosteronspiegel im Durchschnitt um 24 Prozent.

Interessant: Der Spiegel stieg bei Männern als auch bei Frauen gleich stark an. Die Probanden hatten 1 bis 2 Deziliter Granatapfel-Saft pro Tag getrunken.

Auch Spermien werden besser

Ein hoher Testosteronspiegel steigert das sexuelle Verlangen und generell Antrieb, Ausdauer und Lebenslust. Wohl nicht zufällig gelten Granatäpfel seit Urzeiten als ein Symbol für ewiges Leben und Fruchtbarkeit.

Hintergrund: Der Granatapfel enthält Polyphenolen und Antioxidantien. Sie sollen unter anderem Stress lindern und Herz-Kreislauf Erkrankungen wie hohen Blutdruck reduzieren. Bei Tierversuchen hat sich gezeigt, dass sich dank Granatapfelsaft die Spermienqualität verbesserte und damit zumindest bei Ratten die Fruchtbarkeit signifikant anstieg.
Diverse Nahrungsmittel enthalten Substanzen, die sich positiv auf Lust und sexuelle Gesundheit auswirken können (siehe Bildergalerie oben).

Quelle: Studie Granatapfel: Al-Dujaili, E. and Smail, N., Pomegranate juice intake enhances salivary testosterone levels and improves mood and well being in healthy men and women. Endocrine Abstracts, 2012,Ausgabe 28, Seite P313