Zum Inhalt springen

Konsum Die Morchel macht es den Züchtern schwer

Getrocknete Morcheln stammen meist aus dem Ausland – viele aus Indien oder Pakistan. Gesammelt werden sie dort von der lokalen Bevölkerung. Damit bei uns keine giftigen Pilze in der Sauce landen, sind aufwändige Kontrollen nötig.

mann
Legende: Pilz-Experte Xaver Schmid. SRF

Xaver Schmid ist Pilzkontrolleur in Wetzikon ZH und kontrolliert im Auftrag der Grossverteiler, dass keine falschen Pilze oder Fremdkörper in der Morchelsauce landen. Wie er dabei vorgeht, erzählt er im Interview mit Nicole Roos.

Morcheln richtig kochen: Die Tipps vom Xaver Schmid:

  • Getrocknete Morcheln muss man zuerst mindestens 15 Minuten in lauwarmen Wasser einweichen.
  • Nach dem Einweichen mehrmals leicht zusammendrücken, damit allfällige Sandpartikel ausgeschwemmt werden.
  • Das Einweichwasser absieben und zum Kochen verwenden.
  • Morcheln 20 Minuten gut kochen, sonst droht eine Morchelvergiftung.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.