Entsafter explodiert. Teure Diät. Reiseversicherungs-Test.

  • Dienstag, 14. Juni 2016, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 14. Juni 2016, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 1:05 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 8:55 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:30 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 12:15 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 15. Juni 2016, 13:10 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 16. Juni 2016, 11:25 Uhr, SRF info
    • Samstag, 18. Juni 2016, 10:55 Uhr, SRF zwei
    • Sonntag, 19. Juni 2016, 8:00 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 19. Juni 2016, 11:00 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Entsafter explodiert: Fust lässt verletzte Kundin hängen

    Beim Zubereiten eines Gemüse-Saftes explodiert der Entsafter. Die Folgen: Tiefe Schnittwunden am Arm, die Küche voller Blut. Die Besitzerin informiert Fust über den Unfall, hört aber monatelang nichts. «Kassensturz» konfrontiert den Fust-Geschäftsleiter und will wissen, warum das Gerät immer noch verkauft wird.

    Mehr zum Thema

  • Teure Diät ohne Wirkung: Abnehm-Kur für’s Portemonnaie

    Essen so viel man will – und trotzdem Abnehmen: Das verspricht die Diätkur eines Schweizer Arztes. Patienten klagen, sie hätten anstelle der erhofften Kilos nur Geld verloren. «Kassensturz» deckt auf: Hinter der umstrittenen Diät versteckt sich ein Geschäftsmodell, dem sich über 80 Praxen angeschlossen haben.

    Mehr zum Thema

  • Reiseversicherungen im Test: Vorsicht vor dem Kleingedruckten

    Welche Reiseversicherung bietet den besten Schutz während den Ferien? «Kassensturz» hat zwölf Reiseversicherungen getestet: Was, wenn ich die Reise annullieren muss? Was, wenn ich im Ausland ins Spital muss? Wie gut ist die Pannenhilfe? Pikant: Nur gerade ein Versicherer erreicht gute Noten.

    Mehr zum Thema

  • Neue «Etikettenschwindel»

    Auch 2016 sucht «Kassensturz» wieder den «Etikettenschwindel des Jahres». Bei vielen Produkten gilt: Gut angepriesen ist halb verkauft. Manchmal wird dabei übertrieben. So gibt es immer wieder Produkte, bei denen der Schein trügt.