Es gibt zu wenig Organspender

In der Schweiz werden wenig Organe gespendet. Woran liegt das? Und wie geht es Betroffenen nach einer Transplantation? Gast im Studio ist Franz Immer, Direktor der Stiftung Swisstransplant.

Weniger als 100 Menschen haben im letzten Jahr in der Schweiz ein Organ gespendet. Auf der Warteliste dagegen stehen über 1000 Patientinnen und Patienten, die auf ein neues Herz oder eine neue Niere warten.

Warum sind die Schweizer nicht spendefreudiger? Und was bedeutet es, dank einer Transplantation ein zweites Leben geschenkt zu bekommen? Die Hörerinnen und Hörer haben zudem die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Autor/in: Anita Richner, Moderation: Christian Zeugin