Fusscremes im Test: Gute Pflege hat ihren Preis

Cremes für die Füsse sollten vor allem eins: Für Feuchtigkeit sorgen. Die 20 von der Zeitschrift «Saldo» getesteten Pflegeprodukte lösten diese Aufgabe sehr unterschiedlich. Wirklich überzeugt haben drei Produkte. Der Nachteil: Was gut für die Füsse ist, ist schlecht fürs Portemonnaie.

Creme in Form eines Smileys auf einem Fuss.

Bildlegende: Bereit für den Sommer: Eine gute Fusscreme verhilft zu einem gepflegten Auftritt. SRF

Langsam aber sicher dürfen die Sommerschuhe wieder aus dem Schrank. Da müssen die Füsse natürlich gepflegt sein, Risse und Hornhaut sind fehl am Platz.

Nicht alle gönnen den Füssen genug Feuchtigkeit

Fusscremes sollen für geschmeidige Füsse sorgen. Daher muss ein gutes Produkt vor allem eins: Feuchtigkeit spenden und zwar über längere Zeit. Im Test des Konsumentenmagazins «Saldo» zeigten sich bei diesem wichtigen Kriterium grosse Unterschiede: Die 3 besten Cremes befeuchteten die Haut deutlich besser als ihre 17 Mitstreiter. Sie sorgten auch nach zwei Stunden noch für 40 Prozent Hautfeuchtigkeit, während bei den meisten anderen Cremes der entsprechende Wert bereits unter 30 Prozent lag.

Gute Pflege kostet

Die drei am besten pflengenden Cremes erhielten dann auch alle das Gesamturteil «Sehr gut». Allerdings gehören sie auch zu den teureren Cremes im Test. Das sind sie:

  • Neutrogena Fusscreme (100 ml)
    Preis pro 100 ml: 9.95 Franken
    Gesamtnote: 5,8
  • Scholl Feuchtigkeitscreme für Fuss & Nagel (75 ml)
    Preis pro 100 ml: 13.27 Franken
    Gesamtnote: 5,8
  • Pedic Care Intensivpflege (75 ml)
    Preis pro 100 ml: 8.70 Franken
    Gesamtnote: 5,7

Wer es günstiger mag, kann auf die Fusscreme Cien von Lidl ausweichen. Sie kostet lediglich 1.29 Franken pro 100 ml und erreichte im Test mit der Note 4,8 ein gutes Gesamturteil.

Nebst dem Praxistest mit 20 Probanden fand auch eine Laboranalyse statt. Gesucht wurden allergene Duftstoffe über der deklarationspflichtigen Menge. Bei vier Fusscremes wurden die Experten fündig. Besonders viele heikle Stoff enthielt das Fussbalsam Ringelblume-Rosmarin von Kneipp. Der Hersteller schreibt dazu, man werde die Charge aufgrund der Testergebnisse nochmals analyiseren.

Quelle: «Saldo» Nummer 9 vom 10. Mai 2017 (Der detaillierte Testbericht kann auf saldo.ch kostenpflichtig heruntergeladen werden.)

Video «Handcreme-Test: Mit diesen trocknet man nicht aus» abspielen

Handcreme-Test: Mit diesen trocknet man nicht aus

6:13 min, aus Kassensturz vom 24.9.2013

Testkriterien:

  • Befeuchtungsleistung nach 2 Stunden (50%)
  • Befeuchtungsleistung nach 6 Stunden (50%)
  • Abzüge für schwach allergene Duftstoffe

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.