Gebärmutterhals-Krebs: Vorbeugende Impfung

Fast alle Fälle von Gebärmutterhalskrebs werden durch bestimmte Typen von humanen Papillomaviren (HPV) ausgelöst. Eine Impfung kann das Risiko einer Ansteckung mit diesen Viren deutlich verringern.

Espresso Digital: Verzögerte Fernsehbilder

Die Bilder beim digitalen Fernsehen können gegenüber dem analogen TV um mehrere Sekunden verzögert sein. Warum ist das so?

Beiträge

  • Impfen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs

    Die wichtigste Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs ist die Infektion mit dem humanen Papillomavirus HPV. Diese Viren werden vor allem durch Geschlechtsverkehr übertragen.

    Seit Mai 2007 besteht in der Schweiz die Möglichkeit, sich gegen HPV impfen zu lassen. Es ist ganz wichtig, dass diese Impfung vor dem ersten Sexualkontakt durchgeführt wird. Der Bund empfiehlt deshalb, dass alle Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren geimpft werden.

    Die Krankenkassen bezahlen die HPV-Impfung, sofern sie im Rahmen eines kantonalen Impfprogramms durchgeführt wird. Bis jetzt beteiligen sich aber nur drei Kantone an solchen Programmen. Wie geht es weiter? Espresso fragte nach.

    Anita Richner

  • Digitales Fernsehen

    Digital-TV verzögert

    Die Bilder beim digitalen Fernsehen kommen gegenüber dem analogen TV mit mehreren Sekunden Verspätung bei uns zuhause an. Besonders auffällig und auch ärgerlich ist das, wenn bei Live-Sportübertragungen der Nachbar immer schon vor der Entscheidung jubelt.

    Im Gegensatz der gleichförmigen Verbreitung des analogen Signals werden die digitalen Daten paketweise übertragen. Bei jeder Übertragungsstation werden diese Pakete neu «geschnürt», wobei jeweils eine kleine Verzögerung auftritt. Das Signal durchläuft eine Vielzahl solcher Stationen bis es bei uns zuhause eintrifft, wobei sich die Verzögerung zu einigen Sekunden summiert.

    Lucius Müller