Gefährliches Spielzeug: Mehr Kontrollen gefordert

Beiträge

  • Gefährliches Spielzeug: Mehr Kontrollen gefordert

    In der EU wurde seit Anfang Jahr 200 Mal auf einer zentralen Liste vor gefährlichen Spielzeugen gewarnt. Die Schweiz setzt auf Selbstkontrolle der Hersteller und auf Stichproben. Das nütze wenig, kritisieren Konsumentenschützer.

    Nicole Roos

  • Tabaksteuer auf tabak- und nikotinfreien Snus

    Tabaksteuer wird auf Produkte erhoben, die Tabak enthalten. Könnte man meinen. Ein «Espresso»-Hörer bestellte im Internet ein tabak- und nikotinfreies Ersatzprodukt für den schwedischen Mundtabak Snus. Erstaunt stellte er fest, dass er bei der Verzollung auch die Tabaksteuer bezahlen musste.

    Oliver Fueter

  • Snus – Risiko für die Gesundheit?

    Snus ist im Trend, vor allem auch bei Sportlern. Der Verkauf ist in der Schweiz allerdings verboten, weil das Produkt als krebserregend eingestuft wird. Soll sich das ändern? «Espresso» hat mit einem Spezialarzt über die Risiken gesprochen.

    Oliver Fueter

Moderation: Magnus Renggli