Gute Noten für Bahnhofpatenschaften

Um die Bahnhöfe in der Schweiz sicherer zu machen, setzen die SBB auf Bahnhofpatenschaften. Eine Studie hat das Pilotprojekt nun genauer unter die Lupe genommen und stellt dem Projekt ein gutes Zeugnis aus. 

Die Rechtsfrage: Mit Gutschein bezahlt, Recht auf Restgeld?

Wenn man in einem Laden mit einem Gutschein statt mit Bargeld bezahlt, muss das Verkaufspersonal dann den Restbetrag in Bargeld herausgeben? Nein, der Laden ist nicht dazu verpflichtet, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

Preise der Gepäckschliessfächer: Willkür oder System?

Wer sein Gepäck in ein SBB-Schliessfach stellt, bezahlt je nach Bahnhof mehr oder weniger. Die unterschiedlichen Preise seien auf die jeweiligen Standorte zugeschnitten, heisst es bei den SBB.

 

Beiträge

  • Die Rechtsfrage: Mit Gutschein bezahlt, Recht auf Restgeld?

    Wenn man beispielsweise in einem Laden statt mit Bargeld mit einem Gutschein bezahlt, muss das Verkaufspersonal den Restbetrag in Bargeld heraus geben?Nein, der Laden ist nicht dazu verpflichtet, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

  • Was kostet ein Gepäckschliessfach?

    Ein kleines Gepäckschliessfach der SBB kostet 3, 4 oder 5 Franken, ein grosses 5, 6, 7 oder 8 Franken - je nach Bahnhof. Diese Preise scheinen ziemlich willkürlich. Bei den SBB heisst es aber, die unterschiedlichen Preise seien auf die jeweiligen Standorte zugeschnitten.

    Dabei würden die Nachfrage nach Schliessfächern und das allgemeine Preisniveau berücksichtigt.

    Alex Reichmuth

  • Mehr Sicherheit dank Bahnhofpatenschaften

    Um die Bahnhöfe sicherer zu machen, setzen die SBB zunehmend auf Zivilcourage und Eigenverantwortung. Frewillige patrouillieren dabei als Paten im Bahnhof und sorgen für Ruhe und Ordnung. Eine Studie zeigt nun, dass das Pilotprojekt durchaus Wirkung zeigt.

    Patrick Mülhauser