Zum Inhalt springen

Richtig einheizen Heimeliger Holzofen – Vorsicht beim Einfeuern

Der goldene Herbst lockt Zehntausende in ihre Ferienhäuser, Maiensässe und Hütten. Diese werden oft mit kleinen Holzöfen beheizt. Doch aufgepasst: Die richtige Handhabung ist lebenswichtig!

Es sind die Klassiker der heimeligen Hüttenheizung; kleine praktische Holzöfen, die mit kleinen Holzscheiter befeuert werden. Oben hat es Platz für eine Kanne Tee oder Kaffee. Der Rauch zieht durch ein massives Ofenrohr weg.

Doch so praktisch die Dinger sind – Unterschätzen sollte man sie nicht. Verstopfungen und Rost Im Ofenrohr können dazu führen, dass das giftige Gas Kohlenmonoxid austritt. Wichtig ist deshalb, dass richtig eingefeuert wird und zuvor die Luftzufohr aussen am Haus von Laub und Schmutz, Schnee und Eis befreit wird.

Das sollten Sie vor dem Einfeuern beachten:

  • Ist die Luftzufuhr aussen am Haus verstopft? Von Laub und Schmutz, Eis und Schnee befreien.
  • Fenster kippen und Raum durchlüften vor und beim Anfeuern.
  • Zunächst nur mit einer Anzündhilfe einfeuern und kontrollieren, ob der Ofen zieht. Wenn nicht – warten bis die kalte Luft aus dem Kamin entwichen ist und erneut versuchen.
  • Bei Problemen und offenen Fragen den Fachmann holen: Kaminfeger, Hafner, Sanitär.
Legende: Video Die Feuerprobe: Das erste Mal einfeuern - so geht's. abspielen. Laufzeit 1:01 Minuten.
Aus Kassensturz vom 18.10.2017.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.