Kampf den Markenfälschungen

Ab dem 1. Juli gilt das neue Patentgesetz. Haben Zöllner bei kleinen Mengen bisher beide Augen zugedrückt, werden gefälschte Taschen, Uhren und Kleider neu ersatzlos konfisziert - wenn man erwischt wird.

Hohe Ölpreise treffen auch Mieter

Wegen den gestiegenen Heizölpreisen müssen sich viele Mieterinnen und Mieter auf happige Nachzahlungen gefasst machen. Die Heizkostenabrechnung dürfte in den nächsten Wochen eintreffen.

 

Beiträge

  • Auslage mit gefälschten Uhren.

    Kampf den Markenfälschungen

    In vielen Feriendestinationen werden sie einem fast schon nachgeworfen: gefälschte Schweizer Luxusuhren oder nachgemachte Designer-Kleider und Taschen.

    Bis anhin musste man am Zoll nicht viel befürchten, wenn man solche Fälschungen einführte. Ab dem 1. Juli gilt aber neu «null Toleranz». Fälschungen werden ab dann von den Zöllnern konfisziert und vernichtet. Dies aufgrund des revidierten Patentrechtes.

    Felix Addor, stellvertretender Direktor des Instituts für geistiges Eigentum, erklärt im «Espresso»-Gespräch, was die Änderungen für die Konsumenten bedeuten.

     

    Flurin Maissen

  • Nachbezahlen fürs Heizen

    Die hohen Ölpreise treffen auch Mieterinnen und Mieter: Sie müssen sich in den kommenden Wochen auf Nachforderungen von mehreren hundert Franken einstellen, weil die Heizkosten gestiegen sind.

    Da bei den Heizölpreisen vorläufig keine Entspannung in Sicht ist, empfehlen Mieter- und Hauseigentümer-Verband den Hausbesitzern, die Akontozahlungen fürs Heizen zu überprüfen und allenfalls zu erhöhen.

    Alex Reichmuth