«Kassensturz international»: Konsumstorys aus aller Welt

  • Dienstag, 3. Januar 2017, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. Januar 2017, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 4. Januar 2017, 2:00 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 4. Januar 2017, 7:45 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Januar 2017, 8:50 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Januar 2017, 9:55 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:35 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 5. Januar 2017, 3:00 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 5. Januar 2017, 10:15 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 5. Januar 2017, 11:20 Uhr, SRF info
    • Freitag, 6. Januar 2017, 3:35 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 7. Januar 2017, 8:25 Uhr, SRF zwei
    • Sonntag, 8. Januar 2017, 16:05 Uhr, SRF info

Ein Goldanlagebetrug in Österreich, die Schattenseiten der Servicegesellschaft in Japan, Kuhdiebe in Brandenburg, russische Haarpfuscher, die ihre Kundschaft lauthals aus dem Laden werfen und witzige Produktetests aus Holland: «Kassensturz» zeigt die besten Stories internationaler Konsumsendungen.

«Kassensturz»-Moderator Ueli Schmezer blickt in einer Spezialsendung über die Schweizer Grenzen und zeigt, was Konsumenten in anderen Ländern beschäftigt. Und was 2016 Schlagzeilen machte: spannende und skurrile Konsum-Geschichten aus aller Welt.

Beiträge

  • Russland: Haarpfuscherin mit versteckter Kamera überführt

    Kakerlaken und unhygienische Zustände im Coiffeursalon: In Russland heisst der «Kassensturz» Kontrolnaja Zakupka, zu Deutsch: Kaufkontrolle. Das Konsumentenmagazin überführt mit versteckter Kamera eine Haarpfuscherin, die ihre reklamierende Kundschaft lauthals zum Teufel jagt.

  • Grossbritannien: Krieg gegen Abfall

    Der Name ist Programm: In «Hugh’s War on Waste» schockiert TV-Moderator Hugh Fearnly-Whittingstall die Briten mit handfesten Aktionen im Kampf gegen die Müllberge: So kippt er 7 Tonnen Altkleider in die Eingangshalle von Einkaufszentren, oder er nimmt vor den Augen der verdatterten Kundschaft Esswaren aus ihren Einkaufwagen, und wirft sie vor Ort in den Müllcontainer, um die Lebensmittelverschwendung aufzuzeigen.

  • Österreich: Anlagebetrug mit Spuren in die Schweiz

    In Österreich prellen Betrüger tausende von Anlegerinnen und Anleger mit falschen Goldanleihen. Die Suche nach den verschwundenen 40 Mio Euro führt die Sendung «Heute Konkret» auch in die Schweiz. Zudem sorgt das österreichische Konsumentenmagazin mit einem spektakulären Crashtest zwischen einem Zug und einem Auto für Schlagzeilen.

  • Holland: Produktetests als Freakshow

    In seiner «Uitpakparty» (zu Deutsch: Auspackfest) packt Tüftler David Lemereis für das holländische Fernsehen elektronische Gadgets aus, und testet sie unter Extrembedingungen: Das wasserdichte Handy unter der Dusche, die neue GoPro-Kamera im selbstgebastelten Windkanal, das elektronische Türschloss im Wohnzimmer. Die wohl amüsanteste Freakshow aus dem Benelux.

  • Deutschland: Wilder Westen in Brandenburg

    «Vieh-Diebe im wilden Osten», titelt das TV-Magazin «WAS – Wirtschaft, Arbeit, Sparen» aus der Region Berlin. Nur leider gibt es nur selten einen Sheriff, der die Diebe stoppt: Banden stehlen Rinder von Weiden oder direkt aus den Ställen der verzweifelten Brandenburger Viehzüchter.

  • Japan: Die perfekte Servicegesellschaft und ihr Preis

    Keine Trinkgelder, dafür Gratisgetränke im Restaurant, auf die Minute genaue Ablaufdaten für Frischprodukte, und Ladestationen fürs Handy im Taxi: In Japan ist der Kunde König, sagt SRF-Korrespondent Thomas Stalder, und zeigt in seiner Reportage aus Tokyo aber auch die Schattenseiten einer auf Service getrimmten Hochleistungsgesellschaft.

  • Schweden: Mit Schuhspikes aufs Glatteis

    Das schwedische Pendant von «Kassensturz» heisst «PLUS»: Auf einem gefrorenen See lässt das Konsumentenmagazin von professionellen Langstreckenläufern Schuhspikes testen, die über die Sohle gezogen werden. Soviel sei schon verraten: Den Testgewinner gibt es auch in der Schweiz zu kaufen.

Artikel zum Thema