Keine Angst vor der Grippe-Impfung

Beiträge

  • 1 Grad weniger - 6,5 Prozent Einsparung

    Wenn Sie in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus die Raumtemperatur um lediglich ein Grad senken, sparen Sie 6,5 Prozent der Heiz-Energie und -Kosten. Bei einer 4.5-Zimmer-Wohnung von rund 100 Quadratmeter lassen sich so rund 130 Franken im Jahr einsparen.

    Dieses Rechenbeispiel bezieht sich auf eine Wohnung in einem nicht erneuerten Haus, das mit einer Ölheizung ausgestattet ist. Die Schweizerische Agentur für Energieeffizienz streicht gegenüber «Espresso» jedoch heraus, dass selbst in einer gut isolierten Wohnung, die dem Minergiestandard entspricht, Einsparungen von gut 30 Franken realistisch sind.

    Magnus Renggli

  • Keine Angst vor der Grippe-Impfung

    Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic hat vorsorglich die Auslieferung von 2 Grippe-Impfstoffen gestoppt. Angst vor einer Grippe-Impfung müsse man deswegen nicht haben, sagt Swissmedic-Sprecher Daniel Lüthi im Gespräch mit «Espresso».

    Es gebe andere, unbedenkliche Impfstoffe, welche die Ärzte einsetzen können.

    Die Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz würden die beiden betroffenen Impfstoffe Agrippal und Fluad von Novartis zur Zeit «sicher nicht einsetzen». Zu den bereits erfolgten Grippe-Impfungen sagt Lüthi: «Nach allen Angaben die wir bis jetzt haben, sind in der Schweiz bis jetzt nur qualitativ gute Impfstoffe auf den Markt gekommen.»

    Oliver Fueter

  • Stromsparen: Vorschläge der Hörerschaft

    Während unserer Stromspar-Woche haben wir von «Espresso» immer wieder einfachste Tipps zum Strom sparen vorgestellt. Aber auch unserer Hörerinnen und Hörer sind diesbezüglich nicht untätig.

    Felix Jäger aus Domat/Ems (GR) kocht zum Beispiel seine Teigwaren auf spezielle Art und Weise: «Wenn das Wasser kocht, lasse ich die Teigwaren nur noch 20 Sekunden bei geheizter Herdplatte kochen. Anschliessend stelle ich die Hitze ganz ab und lasse die Teigwaren gar werden.»

    «Espresso-Hörer» Tom Schneeberger sieht dagegen bei der Körperpflege Handlungsbedarf: «Duschen statt baden!», lautet sein Tipp. Und beim Warmwasser könne man durchaus auch etwas sparsamer duschen: «Dauer, Temperatur, Strahlstärke, Brausekopf und Unterbrüche beim Einseifen machen extreme Unterschiede aus.»

    Simon Thiriet

  • Betrüger haben Immobilienplattform im Visier

    Homegate warnt seine Kunden vor Phishing-Betrügern. Über eine gefälschte Internetseite versuchen diese, Wohnungssuchenden Geld abzuknöpfen.

    Betrüger haben es in letzter Zeit besonders oft auf Immobilienportale im Internet abgesehen. Erst machten gefälschte Wohnungsinserate Schlagzeilen. Nun ist es eine Phishing-Attacke. Die Masche ist durchdacht wie dreist: Die Betrüger schreiben Inserenten der Plattform Homegate an und behaupten, sich für die Wohnung zu interessieren. Sobald die Inserenten antworten, schlagen die Gauner zu.

    Sie verschicken dem Inserenten nämlich eine E-Mail, die aussieht wie ein offizielles Schreiben von Homegate. Darin bitten sie die Inserenten auf entsprechendem Link die persönlichen Daten zu aktualisieren. Doch der Link ist ebenfalls eine gefälschte Internetseite obwohl die Webseite auf ersten Blick professionell aussieht.

    Samira Zingaro

  • Windows 8 - Was bringt's?

    Microsoft rührt mit der grossen Kelle an. Während zwei Tagen wird im Hauptbahnhof Zürich versucht, den Konsumenten das neue Betriebssystem Windows 8 näher zu bringen. Lohnt es sich als Windows-Benutzen, auf die neue Plattform umzusteigen? «Espresso» hat sich Windows 8 zeigen lassen.

    Matthias Schmid / Luzi Müller