Zum Inhalt springen
Inhalt

Testsieger Kinder-Food unter der Lupe: Gesund ist meistens anders

Eltern sollten beim Kauf die Augen offen halten. Viele Produkte muten auf den ersten Blick gesund an, enthalten aber viel zu viel Zucker und Fett. Das zeigt ein Vergleich des Westschweizer Konsumentenmagazins «Bon à Savoir».

Zwei Jungs naschen lachend Kekse.
Legende: Mit Naschwerk kann man Kinder immer beglücken. Nur sollte man gewisse Naschereien nicht zu häufig abgeben. Colourbox

Die Kinder sind die Kunden von morgen. Das denken sich auch die Grossverteiler und bieten verschiedene Nahrungsmittel speziell für die junge Zielgruppe an. Guetzli, Joghurt, Getränke, Chicken Nuggets ... vom Znüni bis zum Znacht ist alles erhältlich und in bunten Farben verpackt.

Aber wie sieht es mit den Nährwerten solcher Lebensmittel aus? Das wollte das Westschweizer Konsumentenmagazin «Bon à Savoir» wissen und verglich 16 Lebensmittel für Kinder mit verwandten Produkten. Als Hilfsmittel diente die App NutriScan, entwickelt für «Bon à Savoir».

Viel Zucker, Fett und Palmöl

Dabei stellten die Tester extreme Unterschiede fest. Obenauf schwimmen die Jamadu-Lebensmittel von Coop. Sie enthalten im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten weniger Fett und Zucker und kein Palmöl. Dennoch sollten auch diese Leckereien natürlich nur mit Mass an Kinder abgegeben werden. Denn zu viel davon kann unangenehme Folgen haben, wie ein «Kassensturz»-Beitrag über versteckten Zucker in Kindernahrung zeigt.

Hier die Ergebnisse der verschiedenen Kategorien:

Guetzli und Schokoriegel:

Bestnote A:
JaMaDu Guetzli-Vollkorn Honig & Mandeln.
Im Vergleich zu anderen Produkten dieser Kategorie enthalten diese Guetzli relativ wenig Fett und Zucker.

Durchgefallen mit der schlechtesten Note E:
Die Kinder-Schokolade und der Milfina-Milch-Snack von Aldi erhielten die schlechteste Bewertung. Beide enthalten zu viel Zucker und Fett und ausserdem Palmöl.

Milchprodukte:

Bestnote A:
JaMaDu-Erdbeerjoghurt
Dank dem hohen Fruchtanteil wird bei diesem Produkt wenig Zucker zugefügt.

Durchgefallen mit der schlechtesten Note E:
Lillibiggs-Joghurtdrink Erdbeer: Enthält gleich viel Zucker wie ein Süssgetränk.

Getränke

Hier schafft es kein Produkt über das Mittelfeld hinaus. Sie erhalten die Noten C und D. Nebst viel Zucker finden sich hier auch künstliche Süssstoffe und in zwei von vier getesteten Produkten auch Palmöl. Solche Getränke sollten Kinder nur mit Mass trinken.

Chicken Nuggets & Co.

Bestnote A:
Auch hier erhielt ein JaMaDu-Produkt als einziges die Bestnote A: Es handelt sich um die Safari-Vegi-Nuggets. Sie enthalten zwar etwas zu viel Fett und etwas zu wenig Proteine, die Zutaten sind aber von guter Qualität.

Quelle: «Bon à Savoir» - Ausgabe 10, Oktober 2017 (Der detaillierte Testbericht kann auf bonasavoir.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster kostenpflichtig heruntergeladen werden.)

Legende: Video 08.01.13: Versteckter Zucker: Das grosse Geschäft mit Kindern abspielen. Laufzeit 09:52 Minuten.
Aus Kassensturz vom 08.01.2013.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.