Kostenpflichtige Info-Nummern: Zahlen fürs nichts

Bei den kostenpflichtigen Info-Nummern von Ticketcorner und SBB läuft der Gebührenzähler bereits dann, wenn der Kunde in der Warteschlaufe auf das Beratungsgespräch wartet.

Sowohl Ticketcorner wie auch die SBB haben zwar schon vor Jahren in Aussicht gestellt, dieses Kundenärgernis zu beheben - passiert ist aber nichts.

 

Wenn der massive Holztisch aus illegal geschlagenem Holz ist

Was gibt es schöneres als ein gutes Essen an einem schönen Massivholz-Tisch oder Gartenmöbel aus Holz, die einem Sommergewitter problemlos trotzen. Noch besser geniessen lässt sich solche Qualitätsware, wenn sie aus unbedenklichen Waldbeständen stammt.

Eine neue WWF-Studie zeigt, dass Deutschland in Europa zu den drei grössten Abnehmern von illegalem Holz zählt. Espresso fragt, wie gut die Schweiz dasteht und was sie gegen den Import illegaler Hölzer tut. 

 

Beiträge

  • Illegal geschlagenes Holz auch in der Schweiz

    Die neueste WWF-Studie geht davon aus, dass Deutschland, nach Finnland und Grossbritannien, auf Platz drei der Hauptbanehmerländer für illegales Holz ist. Bis zu 10 Prozent des nach Deutschland eingeführten Holzes soll illegal geschlagen worden sein.

    Espresso hat nachgefragt, wie es um das Importholz in der Schweiz steht.

     

    Handel mit illegalem Holz schwer zu stoppen

    Dass kaum jemand gerne illegales Holz möchte, darin besteht Einigkeit. Den illegalen Holzschlag zu stoppen ist jedoch kein leichtes Unterfangen. Was wäre zu tun und was wird in der Schweiz und Europa bereits unternommen, um dem Problem beizukommen?

  • Teures Warten auf einen Gesprächspartner

    Fr. 1.19 bezahlen Kunden, die bei Ticketcorner oder SBB auf die Info-Line anrufen, um ein Billet zu bestellen. Stossend daran: Bereits fürs Warten in der Warteschlaufe tickt der Gebührenzähler munter drauf los.

    Schon vor Jahren haben Ticketcorner und SBB eine baldige Behebung dieses Kundenärgernisses in Aussicht gestellt - gegangen ist aber nichts. Die technischen Investitionen, um die Warteschlaufe vom Gebührenzähler abzukoppeln, seien zu teuer, lautet deren Begründung.

Redaktion: Karin Frei