Mangelware Kindersitze

Seit dem 1. April gilt eine neue Kindersitzpflicht im Auto. Kinder bis 12 Jahre, die unter 1.5 Meter gross sind, müssen in in einem Kindersitz angeschnallt sein.

Offenbar haben sich viele Eltern aber noch nicht mit dem nötigen Kindersitz eingedeckt: Die Produkte sind in vielen Läden ausverkauft.

 

Doppelversicherungen - Antworten auf Hörerfragen

Versicherte in der Schweiz zahlen pro Person rund 7'000 Franken an Versicherungsprämien. Bei vielen Versicherten ist dasselbe Risiko gleich durch mehrere Versicherungen gedeckt. Am «Espresso»-Hörertelefon wurden dazu viele Fragen beantwortet.

Beiträge

  • Mangelware Kindersitze

    Seit dem 1. April gilt eine neue Kindersitzpflicht im Auto. Kinder bis 12 Jahre, die unter 1.5 Meter gross sind, müssen in in einem Kindersitz angeschnallt sein. Offenbar haben sich viele Eltern aber noch nicht mit dem nötigen Kindersitz eingedeckt: Die Sitzchen sind in vielen Läden ausverkauft.

    Der Hinweis auf den Sitzmangel in den Läden ist bei einer Polizeikontrolle aber eine schlechte Ausrede. In vielen Kantonen büsst die Polizei Lenker mit 60 Franken, wenn die Kinder nicht korrekt angegurtet sind. Anders in der Ostschweiz: Dort drückt die Polizei noch bis Ende Juni ein Auge zu.

    Tobias Fischer

  • Doppelversicherungen - Antworten auf Hörerfragen

    Am Hörertelefon beantwortete Versicherungsexperte Ruedi Ursenbacher individuelle Fragen.

    Zur Suche nach einem unabhängigen Versicherungsberater sagt er: «Die Zusammenarbeit ist primär Vertrauenssache». Ein unabhängiger Berater arbeitet meistens im Stundenlohn. Das Überprüfen von Doppelspurigkeiten dauert etwa eine bis zwei Stunden und kostet zwischen 200 und 400 Franken. Als zusätzliches Qualitäts-Kriterium sollte der Berater im Vermittler-Register der Finanzmarkt Aufsicht FINMA eingetragen sein.

    Krispin Zimmermann