Migros-Fleischproduktion. Toner-Verkauf. Deo-Test. MiGel-Liste.

  • Dienstag, 15. März 2016, 21:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 15. März 2016, 21:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 16. März 2016, 1:05 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 16. März 2016, 8:00 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 16. März 2016, 8:30 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 16. März 2016, 11:30 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 16. März 2016, 12:15 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 16. März 2016, 12:45 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 17. März 2016, 11:00 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 20. März 2016, 15:55 Uhr, SRF info

Beiträge

  • Migros-Arbeiter klagen an: Druck im Fleischbetrieb macht krank

    Beim Migros-Fleischbetrieb Micarna halten viele Mitarbeiter dem Druck nicht mehr stand. Betroffene klagen, das hohe Arbeitstempo am Fliessband mache sie krank – psychisch oder körperlich. «Kassensturz» lässt Fabrikarbeiter zu Wort kommen, die ihre Arbeit verloren haben, und stellt den Micarna-Chef zur Rede.

    Mehr zum Thema

  • Fiese Masche mit Billig-Tonern: Dreiste Firma zockt Gewerbler ab

    Dutzende Kleinbetriebe klagen über die gleiche Masche: Eine Firma stellt ihnen unaufgefordert Toner für ihre Bürodrucker zu oder stellt fingierte Rechungen. «Kassensturz» wie das Geschäft funktionert und lässt die Toner bei einem Fachmann untersuchen.

    Mehr zum Thema

  • Deos im Test: Viele Produkte ohne Aluminium schützen gut

    Aluminiumsalze stehen im Verdacht, Krebs oder Alzheimer auszulösen. Viele Kosmetikfirmen bieten deshalb auch Deos ohne Aluminium an. Wie gut schützen sie vor Schweissgeruch? «Kassensturz» liess 14 alufreie Deos testen und zeigt: Viele Produkte müssen den Vergleich mit aluhaltigen Deos nicht scheuen.

    Mehr zum Thema

  • Überteuerte Medizinalgeräte: Zuschauer machen dem Amt Beine

    Über 100 Millionen Franken zu viel bezahlen Krankenkassen für Hilfsmittel wie Krücken oder Kanülen. Das haben Recherchen von «Kassensturz» vor zwei Wochen gezeigt. Der Bund will die Preise bis Ende 2017 anpassen. Zu spät, finden viele Zuschauer und zeigen ihre eigenen Vorschläge für Preissenkungen.

    Mehr zum Thema