Beulen am Occasionsauto: Kann ich den Kauf rückgängig machen?

«Espresso»-Hörer Siegfried Wünsch aus Dänikon (ZH) hat bei einem Autohändler ein Occasionsauto gekauft. Das Auto sollte er ein paar Tage später abholen. In der Zwischenzeit hat Herr Wünsch jedoch einige Beulen bemerkt, die vorher noch nicht am Auto waren. Nun will er vom Kauf zurücktreten.

Die neu entdeckten Beulen müssten massiv sein, um vom Vertrag zurückzutreten

Bildlegende: Die neu entdeckten Beulen müssten massiv sein, um vom Vertrag zurückzutreten Colourbox

Laut Rechtsexpertin Doris Slongo müssten die zusätzlichen Beulen ziemlich massiv sein, damit Herr Wünsch tatsächlich vom Kauf zurücktreten könnte. Diese Möglichkeit gäbe es zum Beispiel auch, wenn sich der Motor nach dem Kauf als kaputt herausstellen würde. Sind die Beulen jedoch gesamthaft gesehen keine grosse Einschränkung, kann Herr Wünsch lediglich einen Preisnachlass verlangen.

Um zu beurteilen, wie schwer der Schaden ist und ob die Beulen tatsächlich erst nach dem Kauf aufgetreten sind, sollte Herr Wünsch Beweise vorlegen können. Bei Occasionen kann es sich deshalb lohnen, beim Kauf Fotos zu machen.