Mottenlöcher im Teppich: Wieso bezahlt die Versicherung nicht?

«Espresso»-Hörerin Stella-Ann Bühler hat im Wohnzimmer einen Teppich, der den ganzen Boden bedeckt. Gekostet hat der Teppich 2000 Franken. Nun haben Motten den Teppich zerfressen, er muss ersetzt werden. Die Hausratsversicherung weigert sich jedoch, den Schaden zu übernehmen.

Was, wenn der teure Teppich plötzlich von Motten zerfressen ist?

Bildlegende: Was, wenn der teure Teppich plötzlich von Motten zerfressen ist? Colourbox

Laut Rechtsexpertin Doris Slongo muss Stella-Ann Bühler den Schaden selber übernehmen. Die Versicherung zahlt lediglich für Schäden wegen versicherten Ereignissen, zum Beispiel bei Einbruch oder wegen einem Wasserschaden.

Versicherte Ereignisse sind in der Police und den Vertragsbedingungen aufgeführt. Der Mottenschaden an Stella-Ann Bühlers Teppich fällt nicht darunter. Deshalb muss die Versicherung auch nicht dafür bezahlen.