Schimmelpilze in Gewürzen

Das Kantonale Laboratorium Bern hat 43 Gewürz-Mischungen mit Paprika, Curry und Chili aus Asia Shops untersucht. In 17 Fällen fanden die Chemiker des Labors Schimmelpilze und Giftstoffe.

Gebühren für Adressänderungen bei der Post

Wer umzieht, hat eine neue Adresse. Er oder sie muss bei der Post eine Adressänderung anmelden. Die kostet mal 15, mal 30 Franken.  Warum eigentlich?

Rechtsfrage: Reduzierte Steuern bei Auslandaufenthalt?

«Espresso»-Hörer Daniel Herren war letztes Jahr drei Monate auf einer Ferienreise. Für diese Zeit hat er sich bei der Gemeinde abgemeldet. Muss er trotzdem für das ganze Jahr Steuern bezahlen? Ja, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

 

Beiträge

  • Gebühren für Adressänderungen bei der Post

    Wer umzieht, hat eine neue Adresse. Er oder sie muss also bei der Post eine Adressänderung anmelden. mit dem Formular «Nachsendeauftrag/Wohnungswechsel».

    Die Adressänderung kostet je nachdem, ob man der Post erlaubt, die neue Postadresse einem Dritten, der bereits im Besitz der alten war, zur Verfügung zu stellen oder nicht, unterschiedlich viel. Wir erklären, weshalb das so ist.

    Christian Schmid

  • Giftige Schimmelpilze in Gewürzmischungen

    Das Kantonslabor Bern hat Gewürzmischungen untersucht und in 40 Prozent der Fällen Spuren von giftigem Schimmelpilz gefunden. Allerdings: Nur wer über längere Zeit, grössere Mengen befallener Gewürze isst, kann gesundheitliche Schäden davon tragen.

    Das sagt der Berner Kantonschemiker Otmar Deflorin im Interview mit «Espresso» . Dennoch stimmen ihn die Testresultate nachdenklich: «Die einzelnen Shops wurden von grossen Importeuren mit schlechter Ware beliefert. So müssen wir davon ausgehen, dass in der ganzen Schweiz schimmlige Gewürze verkauft werden könnten.» Die Tests haben gezeigt, dass vor allem grössere Gewürz-Packungen zu billig-Preisen unter den belasteten Proben waren.

    Krispin Zimmermann

  • Die Rechtsfrage: reduzierte Steuern bei Auslandaufenthalt?

    Espresso-Hörer Daniel Herren war letztes Jahr drei Monate auf einer Ferienreise. Für diese Zeit hat er sich bei der Gemeinde abgemeldet. Muss er trotzdem für das ganze Jahr Steuern bezahlen? Ja, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

    Flurin Maissen