Zum Inhalt springen

«Espresso Aha!» Pannenstreifen ist verlängerte Autobahn-Auffahrt

Wenn sich beim Einspuren auf die Autobahn keine Lücke auftut, darf man auf dem Pannestreifen weiterfahren? Ja, erklärt ein Fahrlehrer in «Espresso Aha!». Denn auf dem Pannenstreifen weiterzufahren sei sicherer, als auf der Beschleunigungsstrecke anzuhalten.

Autobahn
Legende: Beim ein- und ausfahren kommt es oft zu gefährlichen Situationen. SRF

«Espresso»-Hörer Pascal Hubmann aus Basel arbeitet im Aussendienst und ist deshalb viel mit dem Auto unterwegs. Vor 20 Jahren hat er in der Fahrschule gelernt, dass er den Pannenstreifen benützen darf, wenn sich bis zum Ende der Beschleunigungsstrecke keine Lücke auftut.

Seine Kollegen behaupteten im Gespräch, diese Regel sei ein alter Hut und nicht mehr gültig.

Pannenstreifen beim Einspuren besser als Anhalten

Willi Wismer, Fahrlehrer in Bülach und Präsident der Zürcher Fahrlehrer gibt dem «Espresso»-Hörer Recht: «Wenn es nicht anders geht, darf ein Autofahrer tatsächlich den Pannenstreifen benutzen, bis er eine Lücke findet, um auf die Autobahn zu wechseln.» Eine lange Strecke dürfe man aber nicht auf dem Pannenstreifen weiterfahren.

Fahrlehrer
Legende: Willi Wismer. SRF

Stehenbleiben sei aus zwei Gründen gefährlicher, meint der Experte: «Der eine ist die Beschleunigung, die es aus dem Stillstand braucht, um nachher auf die Autobahn aufzufahren.»

Der andere sei, dass ein nachfolgender Autofahrer vielleicht nicht darauf gefasst sei: «Bin ich am Anhalten und er beschleunigt, gibt es einen hässlichen Auffahrunfall.»

Autos, die sich bereits auf der Autobahn befinden, müssen übrigens nicht auf die Überholspur ausweichen, um neu einfahrenden Autos Platz zu machen. Verboten ist es, bei Stau über den Pannenstreifen von der Autobahn wegzufahren.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Christian Fricker, Holderbank AG
    Das ist bei uns am Stammtisch schon länger ein Thema! Und was sagt das Strassenverkehrsgesetz dazu: Ordnungsbussenverordnung 741.031; 328.1. Fahren auf Pannenstreifen von Autobahnen oder Autostrassen (Art. 36 Abs. 3 VRV) Fr. 140.-- 227.1. Parkieren auf dem Pannenstreifen einer Autobahn (Art. 36 abs. 3 VRV) bis 60 Minuten 2. Halten auf dem Pannenstreifen einer Autobahn, ausgenommen Nothalt (Art. 36 Abs. 3 VRV) Fr. 120.-- Da muss man über die Bücher !!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Ruedi, Stäfa
      Nein es ist klar geregelt: das Fahren auf dem Pannenstreifen gilt nur für die Einfahrt. Nachher natürlich nicht mehr. Aber wenn man sieht, wie die Leute in die Autobahn einfahren wird es einem schlecht. Und schlimm sind auch die abrupten Spurwechsler, die den Einfahrenden Platz machen wollen: das ist nicht erlaubt. Die Einfahrenden haben keinen Vortritt und müssen mit "angepasster" Geschwindigkeit einfahren. Das scheint kein Mensch mehr zu wissen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Fricker, Holderbank AG
    Und was sagt das Strassenverkehrsgesetz dazu: Ordnungsbussenverordnung 741.031; 328.1. Fahren auf Pannenstreifen von Autobahnen oder Autostrassen (Art. 36 Abs. 3 VRV) Fr. 140.-- 227.1. Parkieren auf dem Pannenstreifen einer Autobahn (Art. 36 abs. 3 VRV) bis 60 Minuten 2. Halten auf dem Pannenstreifen einer Autobahn, ausgenommen Nothalt (Art. 36 Abs. 3 VRV) Fr. 120.-- Da muss man über die Bücher !!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Kurt Müller, Chalfont St. Peter UK
    Die schlimmste Unsitte besteht darin, dass ein Brummifahrer auf die Überholspur wechselt, um einem anderen Lastwagen, der auf die Autobahn auffährt, die rechte Spur frei zu machen. Offenbar nach der Logik: lieber 5 PKW auf der Überholspur abbremsen als einen LKW auf der Einfahrt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Zimmi, Schweiz
      Wenn Sie selber Lastwagen fahren würden, dann wüssten Sie, dass es leider sehr gefährlich ist als LKW auf dem Pannenstreifen weiterzufahren. Dieser ist sehr eng, vor allem wenn schon ein anderer Lastwagen auf der Spur daneben ist. Ausserdem ist es mit einem LKW schon wegen Last und Länge viel schwieriger zu beschleunigen und eine Lücke zu finden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Kurt Müller, Chalfont St. Peter UK
      (Herr/Frau/Frl) Zimmi: das ändert nichts an der Tatsache, dass Fahrzeuge, die auf die Autobahn einfahren, keinen Vortritt geniessen, und dass das Abbremsen (und Schikanieren) von PKW auf der Überholspur durch Brummifahrer, die sich gegenseitig einen Gefallen erweisen wollen, unnötig und unzulässig ist. Ihr Beitrag belegt die offenbar weitverbreitete Falschmeinung, dass Lastwagen Vorrechte erzwingen dürfen. PS: ich fuhr vor langer Zeit im Militär selbst Lastwagen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Urs Steiger, Ostermundigen
      Eigentlich wäre es ganz einfach. Die LKW's und gleichgestellte Fahrzeuge wie PW's mit Anhänger sollten auf Autobahnen einen minimalen Abstand von 100 m einhalten müssen und nur bei Abschnitten mit drei Spuren in einer Richtung überholen dürfen, wodurch es defacto auch keine Elefantenrennen mehr geben dürfte, die den ganzen übrigen Verkehr aufhalten. Für die PW's müsste es ebenfalls minimale Abstände geben, was automatisch Probleme beim Einfahren auf die Autobahn lösen würden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von andreas oppliger, 6264 pfaffnau
      RICHTIG SO ,DAS MACHE ICH EBENFALLS,ICH RATE IHNEN FAHREN SIE MAL EINEN TAG MIT EINEM BRUMMI MIT,UND DISKUTIEREN SIE MIT DEM FAHRER ÜBER GUT ODER SCHLECHT!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Ruedi, Stäfa
      Wegen solchen wie Sie, A. Oppliger, sollte man das Ueberholen für LW verbieten. Wenn Sie einem anderen LW bei der Einfahrt in die Autobahn helfen wollen dann reduzieren Sie bitte ihre Geschwindigkeit. Ich habe schon mehrere LW-Fahrer angezeigt die mir deswegen vor die Nase gefahren sind. LW haben laut Gesetz einen Abstand von 150m voneinander einzuhalten; tun dies aber nicht! Für LW auf dem Pannenstreifen weiterfahren geht wirklich nicht aber auf die Ueberholspur wechseln eben auch nicht!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen