Zucker im Nature-Joghurt?

Andreas Bracher aus Alchenstorf (BE) entdeckt bei einem Nature-Joghurt der Firma Nestlé die Angabe «2% Zucker». «Bislang ging ich davon aus, dass in diesen Joghurts keine Zusatzstoffe enthalten sind», wundert sich der Hörer.

Frau isst Natur-Joghurt

Bildlegende: Natur-Joghurt: Wirklich gut für die Linie? Colourbox

«Bei dem angesprochenen Joghurt handelt es sich um Produkt, das direkt für den Konsum gedacht ist und bei welchem der Genuss im Vordergrund steht», schreibt Nestlé als Erklärung.

«Dies im Gegensatz zu Produkten, die für die Zubereitung von Speisen gedacht und in der Regel daher ohne Zuckerzusatz sind», schreibt der Lebensmittelkonzern weiter.

Die Bezeichnung «Nature» verwende man deshalb, weil keine Fruchtgrundstoffe und Aromen beigefügt würden und man deshalb so den Geschmack des Produktes am einfachsten umschreiben könne.

Zucker entscheidet über die Konsistenz

Das Schweizer Forschungsinstitut Agroscope weiss noch einen weiteren Grund, weshalb einem Joghurt Zucker beigefügt wird: «Zucker ist wichtig für den Geschmack.

Aber auch für die Textur und für die Konsistenz des Joghurts spielt er eine Rolle», so Magali Chollet. Sie hat eine Forschungsgruppe geleitet, die Joghurts auf Zucker getestet hat, auch mit Beteiligung von 500 Konsumenten.

«Die Testpersonen stellten Unterschiede fest», so Chollet. Getestet wurden diverse Joghurts mit Zuckerwerten zwischen 3% und 10 %. Bereits kleinste Unterschiede bei der Zuckerzugabe wurden dabei von den Konsumenten bemerkt.

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben Sie auch eine? Stellen Sie sie!