Die Sieger von «Jugend testet 2013»

Über zweihundert Jugendliche wollten den Wettbewerb «Schweizer Jugend testet» 2013 gewinnen. Sie haben gemessen, getüftelt, sind herumgereist und haben verglichen. Ueli Schmezer begrüsste heute die drei besten Teams im Studio. Gewonnen hat ein Geschwisterpaar aus Herisau mit einem Schokoladen-Test.

Gewonnen hat das Geschwisterpaar Edith (14) und Armin (12) mit ihrem Schokoladen-Test. 57 Prozent der Abstimmenden haben ihnen die Stimme gegeben. Auf Platz 2 landeten die zwei Jugendlichen aus Vitznau mit ihrem Videoschnitt-Programme-Test mit 23 Prozent.

Den dritten Rang erreichten die Schüler der Klasse 3g vom Gymnasium Zürich-Wiedikon mit dem Hallenbad-Test. Für sie stimmten 20 Prozent. Die ersten drei Plätze erhalten Geldpreise (3000 Franken für den Sieger, 2000 Franken für den zweiten und 1000 Franken für den dritten Rang).

Platz 1: Der Milchschoggi-Test

Edith (14) und Armin (12) sind Bruder und Schwester. Sie planten ihren Schoggitest nicht im Rahmen eines Schulprojekts, sondern daheim auf ihrem abgelegenen Bauernhof in Herisau.

Um herauszufinden, welche der 6 Milchschokoladen am angenehmsten auf der Zunge schmilzt, bauten die beiden eine kreativeTestanlage: Damit schmolzen sie die Schoggi-Stückchen in heissem Wasser. «Je schneller die Schoggi schmolz, desto besser», sagt Armin.

Zudem führten die Geschwister eine grosse Degustation mit 100 Personen durch. Dabei schauten sie darauf, dass alle Altersklassen gleich vertreten waren: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Resultat war eindeutig: Gewonnen hat die Milchschokolade von Lindt.

Video «Jugend testet 2013: Der Schokoladen-Test» abspielen

Jugend testet 2013: Der Schokoladen-Test

2:00 min, aus Kassensturz vom 25.6.2013

Platz 2: Der Videoschnitt-Programme-Test

Dominik und Fabio sind Snowboarder und Filmfreaks. Die 16-jährigen Gymischüler aus Vitznau filmen sich jeweils auf der Piste, daheim schneiden sie die Videos am Computer. Sie testeten darum fünf verschiedene Computerprogramme zum Video schneiden, zwei kostenlose und drei kostenpflichtige.

Sie versuchten mit jedem Programm den identischen Film zu schneiden und beurteilten Einfachheit, Fehleranfälligkeit und die Qualität des Endprodukts.

Ihr Fazit: Die teuren Programme können zwar mehr, sind aber schwieriger zu bedienen als die Gratisprogramme. Gewonnen hat das Sony Vegas Pro 12. Den 2. Platz teilen sich das kostenpflichtige Adobe Premier Pro CS6 und das Gratisprogramm iMovie.

Video «26.05.2013: Jugend testet 2013: Der Videoschnitt-Programm-Test» abspielen

26.05.2013: Jugend testet 2013: Der Videoschnitt-Programm-Test

1:53 min, aus Kassensturz vom 25.6.2013

Platz 3: Der Hallenbäder-Test

Die Schüler der Klasse 3g vom Gymnasium Zürich-Wiedikon schwärmten an ihren freien in Gruppen aus. Sie testeten 17 Hallenbäder im Kanton Züric. Ihre Testkriterien waren zahlreich und vielseitig: Sie untersuchten etwa das Wasser mikrobiologisch oder zählten das ganze Angebot im Bad.

Sie beurteilten immer aus der Sicht von Jugendlichen: «Jugendliche wollen sich einerseits austoben, andererseits entspannen vom stressigen Schulalltag», sagt Marcel.

Beides bietet das genossenschaftlich geführte Hallenbad Zürich Altstetten mit einer coolen Rutschbahn, einem Aussenbad und einem Wellnessbereich. Es siegt, zusammen mit dem grossen städtischen Hallenbad Oerlikon.

Video «Jugend testet 2013: Der Hallenbad-Test» abspielen

Jugend testet 2013: Der Hallenbad-Test

2:04 min, aus Kassensturz vom 25.6.2013

«Schweizer Jugend testet»: Das Dossier
«Schweizer Jugend testet»: Plätze 10 bis 8
«Schweizer Jugend testet»: Plätze 7 bis 4

Mehr zum Thema: