Verpackungstricks gesucht

Wenn es darum geht, die Konsumenten auszutricksen, ist die Industrie erfinderisch. Vor allem bei der Verpackung lassen sich die Hersteller immer wieder neues einfallen, um die Verkaufsmenge zu steigern oder versteckte Preiserhöhungen durchzubringen. «Kassensturz» sucht solche Verpackungstricks.

Video «Neue Nivea-Verpackung hält Körpermilch zurück» abspielen

Neue Nivea-Verpackung hält Körpermilch zurück

1:57 min, aus Kassensturz vom 15.10.2013

Die Bodymilk-Flasche lässt sich nicht mehr auf den Kopfstellen, ein grosser Teil der Zahnpasta bleibt in der Tube zurück. Die Öffnung der Shampoo-Flasche ist plötzlich grösser, sodass mehr Inhalt auf einmal herauskommt. Plötzlich hat eine Verpackung weniger drin, kostet aber immer noch gleichviel. Oder man öffnet sie und stellt fest: Da ist mehr Luft als etwas anderes drin.

Die Verpackungstricks der Industrie sind vielfältig. Sind auch Sie schon einem solchen Schwindel begegnet? Dann senden Sie uns ein Foto des Produkts und beschreiben Sie den angewendeten Trick per Mail.

Ein Beispiel

Hier erfahren Sie, wie viel Nivea mehr einnimmt.