Bei Kalk an Duschwänden hilft Essig

Kalk im Badezimmer ist ein grosses Ärgernis. Vor allem an Duschwänden sieht man den Kalk sehr gut. Gleich zwei «Espresso»-Hörerinnen fragen, wie man den Kalk am besten wegbringt. «Espresso» hat hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Duschhahn mit Wasser

Bildlegende: Grosses Ärgernis, aber man bringt ihn weg: Kalk an Duschwänden Colourbox

Am einfachstens ist es, den Kalk erst gar nicht entstehen zu lassen. Darum empfehlen «Espresso»-Hörer, die Duschwand nach jedem Duschen mit einem Gummischaber vom Wasser zu befreien und die Scheibe zu trocknen. Eine andere «Espresso»-Hörerin empfiehlt Reinigungsmittel auf Milchsäure-Basis. Dieses funktioniere sehr gut und verhindere zudem die Entstehung vom neuem Kalk.

Die Firma Bekon-Koralle ist der marktführende Hersteller von Duschwänden in der Schweiz. Der Marketingverantwortliche Roger Kurt empfiehlt ebenfalls, die Wassertropfen auf der Duschwand nach jedem Gebrauch zu entfernen.

Ebenfalls hilfreich seien handelsübliche Entkalkungsmittel oder Hausmittel wie Essig. «Essig muss man aber gut verdünnen und vorsichtig anwenden. Denn er kann die Metallbeschläge und die Fugen angreifen», sagt Roger Kurt. Im Fachhandel erhältlich sei zudem eine spezielle Beschichtung erhältlich, welche die Scheibe unempfindlicher gegen Kalk macht. Wenn der Kalk jedoch in der Scheibe «eingedrungen» respektiv eingebrannt sei, dann lasse er sich nicht mehr entfernen. Dann müsse die Scheibe ausgetauscht werden.