Butter hilft gegen Ameisen

Immer im Frühling machen sich die Ameisen auf den Weg und kommen auch in Wohnhäuser. Die «Espresso»-Hörer vertreiben die Insekten mit Zimt, Essig und Brennesseln. Der Experte empfiehlt Butter.

Ameisen

Bildlegende: Zimt, Essig und Brennesseln gegen Ameisen Colourbox


Butter hilft gegen Ameisen

4:29 min, aus Espresso vom 11.06.2012

Da die Ameisen Duftspuren folgen, können Ameisenstrassen mit Zimt, gemahlenem Kaffee oder Essig unterbrochen werden. Allerdings muss man dies regelmässig wiederholen, denn der Geruch lässt mit der Zeit nach.

Eine «Espresso»-Hörerin legt jeweils reichlich frisch Brennesselstauden an den Hauseingang innen und aussen. Wenn die Pflanzen vertrocknet sind, muss man sie erneuern. Aus ihrer Erfahrung hält das die Ameisen vom Besuch der Wohnung ab.

Der Ameisenspezialist Daniel Chérix ist Professor an der Universität Lausanne. Er empfiehlt an den Stellen, wo die Ameisen ins Haus kommen, ein Stück Butter oder Margarine zu platzieren: «Diesen Geruch mögen Ameisen überhaupt nicht. Er erinnert sie an tote Ameisen. Darum machen sie einen Bogen um Butter und Margarine.» Dass die Ameisen ins Haus kommen, habe nichts mit mangelnder Hygiene zu tun, sondern damit, dass die Ameisen nach Nahrung suchen und diese im Haus finden würden.