Gebissreiniger gegen schmutzige Vasen

Vasen sind teilweise nur schwer zu reinigen. Wie immer haben aber «Espresso»-Hörerinnen und -Hörer viele hilfreiche Tricks auf Lager: Von Gebissreiniger, über Eierschalen bis hin zu Kaffeesatz - So mancher Alltagsgegenstand bringt dreckige Vasen wieder sauber.

Blumen in Vase

Bildlegende: Zum Teil schwer zu reinigen: Vasen Colourbox

Gleich mehrere «Espresso»-Hörer empfehlen, dreckige Vasen mit Gebissreinger zu putzen. Dazu gibt man eine oder mehrere Brausetabletten mit warmen Wasser in die Vase und lässt es über Nacht einwirken. Danach ist die Vase wieder blitzsauber. Eine weitere Möglichkeit ist es, leichte Beläge mit aufgelöstem Backpulver zu reinigen, schreibt eine «Espresso»-Hörerin.

Von Reis bis Kaffeesatz

Im Handel sind zudem Metallkügelchen erhältlich. Diese gibt man zusammen mit Wasser ins Gefäss. Dann muss man das Gefäss schwenken und schütteln, bis das Glas wieder sauber ist. Dies funktioniere gut, schreiben Espresso-Hörerinnen. Wer einen Hobbyfischer in der Familie hat, der kann auch die Bleikügelchen verwenden, welche man zum Fischen braucht. Den gleichen Effekt haben ungekochte Reiskörner, Eierschalen oder Kieselsteine, welche man ins Gefäss gibt und so die Ablagerungen wegscheuert.

Gut gegen Kalk sei es, Kaffeesatz in die Vase zu geben und mit Wasser aufzufüllen, schreibt ein «Espresso»-Hörer. Dann 12 bis 24 Stunden stehen lassen. Die grünen und braunen Rückstände in Vasen verschwinden ebenfalls, wenn man zwei bis drei Esslöffel Geschirrmaschinen-Spülmittel zusammen mit heissem Wasser in die Vase fülle und dann einige Stunden stehen lasse.