Was tun nach einem Unfall?

Wenn es auf der Strasse zu einem Unfall kommt, ist den Beteiligten häufig unklar: Muss die Polizei gerufen werden? Oder kann man es selber regeln? Und welche Fallstricke lauern im Ausland? «Espresso» hilft weiter mit Tipps.

Pannendreieck.

Bildlegende: Keystone

Zur Frage, ob es bei einem Unfall die Polizei braucht oder nicht, gibt es drei klare Regeln:

  1. Es gibt Verletzte: Gibt es beim Unfall Verletzte, muss zwingend die Polizei involviert werden. Ausser es sind nur kleine Schürfungen oder Prellungen entstanden.
  2. Nur Sachschaden: Wenn bei einem Unfall nur Sachschaden entstanden ist, muss die Polizei nicht gerufen werden. Dies unabhängig davon, wie hoch der Schaden ist. Voraussetzung ist allerdings, es sind alle damit einverstanden. Wichtig ist, dass auf jeden Fall ein Unfallprotokoll ausgefüllt wird, die Versicherung informiert ist und man sich die Kontaktdaten der Beteiligten notiert.
  3. Im Ausland: Bei einem Unfall im Ausland raten Experten, in jedem Fall die Polizei zu holen. Als Ausländer kennt man die Gesetze und Gepflogenheiten im jeweiligen Land nicht und ist damit auf der sicheren Seite. Wichtig ist, dass man sich die zuständige Polizeistelle und den Namen des Polizisten notiert, falls die Versicherung später Rückfragen hat.

Achtung vor Fallen im Ausland

Bei Unfällen im Ausland sollte man nie ein Unfall-Protokoll unterschreiben, wenn das Dokument in einer Sprache verfasst ist, die man nicht versteht.

Ebenfalls wichtig: Neben dem offiziellen Unfallprotokoll nie weitere Dokumente unterschreiben – schon gar nicht, wenn es um die Schuldfrage geht.

Nicht vergessen: Dokumentation für die Versicherung

Wenn bei einem Unfall nur ein Sachschaden entsteht und sich die Beteiligten einig sind, den Vorfall ohne Polizei zu regeln, ist es zentral, das Ganze für die Versicherung richtig zu dokumentieren.

Wichtig ist dabei, wenn möglich mit dem Smartphone einige Bilder zu schiessen und das Unfallprotokoll vollständig auszufüllen und zu unterschreiben. Sobald jemand allerdings ein ungutes Gefühl habe, lohnt es sich zur eigenen Sicherheit, die Polizei hinzuzuziehen, rät ein Vertreter der Polizei.

Auch wenn dies eventuell bedeutet, dass man neben den Kosten für den Schaden auch noch eine Busse zu bezahlen hat.

Video «Versicherungsexperte Ruedi Ursenbacher: Was tun bei einem Unfall?» abspielen

Versicherungsexperte Ruedi Ursenbacher: Was tun bei einem Unfall?

1:44 min, vom 10.6.2014