Spitalinfektionen: Betroffene auch finanziell im Nachteil

Beiträge

  • Spitalinfektionen: Betroffene auch finanziell im Nachteil

    In der Schweiz kommt es jährlich zu 70‘000 Spitalinfektionen. 2000 Menschen sterben an den Folgen. Patienten werden durch die Infekte auch finanziell belastet. Wollen Betroffene Schadenersatz geltend machen, müssen sie den Ärzten ein Versäumnis nachweisen. Das ist fast nicht möglich.

    Flurin Maissen

  • Panini-Bilder: Schweizer müssen teure Version kaufen

    In einem Monat startet die Fussball-WM in Brasilien. Höchste Zeit, das Panini-Album zu füllen. «Espresso»-Hörerin Dominique Scherrer kaufte in Deutschland für ihren Sohn eine Panini-Box mit 500 Bildern. Ein Schnäppchen, glaubte sie.

    Doch dann stellte sie fest: Die Box enthält die andere Bilder.

    Stefan Wüthrich

  • Konsum-Nachrichten

    Der Schweizerische Versicherungsverband und der TCS lancieren eine Kampagne gegen Ablenkung am Steuer.

    Mit einer standardisierten Checkliste soll das Personal im Operationssaal Fehler vermeiden. Die Einführung in zehn Schweizer Pilotspitälern verzögert sich jedoch, wie die Stiftung Patientensicherheit Schweiz mitteilt.

    Bei nur gerade zwei Prozent von gut 400 Unternehmen und Verwaltungen in der Schweiz können Mitarbeiter von einem unabhängigen Standort aus arbeiten. Jedes zehnte Unternehmen kennt überhaupt keine Form von flexiblem Arbeiten.

    Matthias Schmid

Moderation: Magnus Renggli