Swisscom verärgert Prepaid-Kunden

Beiträge

  • Swisscom verärgert Prepaid-Kunden

    Ab dem 26. Januar gelten beim Prepaid-Angebot der Swisscom neue Tarife. Die Swisscom spricht von einer «Aufwertung» - und meint damit vor allem die Internet-Nutzung. Wer telefoniert, zahlt in vielen Fällen jedoch deutlich mehr. Auch bei den SMS gibt es für die Kunden eine Verschlechterung.

    Matthias Schmid

  • Rechtsfrage: Darf die Reinigung mein Kleid verschenken?

    Eine «Espresso-Hörerin wollte ihr Hochzeitskleid aus der Reinigung abholen. Dann der Schock: Das Kleid ist weg. Weil es zu lange nicht abgeholt worden war, hatten es die Angestellten dem Roten Kreuz geschenkt. Espresso sagt, ob die Kundin einen Anspruch auf Schadenersatz hat.

    Gabriela Baumgartner

  • «Zurück an den Absender» bringt wenig

    Wer unerwünscht Prospekte und Werbebriefe erhält, wirft diese gern mit dem Vermerk «refusé» oder «Zurück an den Absender» unfrankiert in den nächsten Briefkasten. Dass der Absender dann quasi zur Strafe das Porto übernehmen muss, bleibt allerding häufig eine Illusion.

    Oliver Fueter

Moderation: Roland Wermlinger