Taxis bringen neu Post-Päckli am Sonntag: Was halten Sie davon?

Seit einem Jahr liefert die Post in Zürich, Basel, Genf und Lausanne versuchsweise Pakete auch am Sonntag aus - per Taxi. Kunden können sich von ausgesuchten Onlineshops die Ware auch am Sonntag liefern lassen. Jetzt gab die Post via «Sonntagszeitung» bekannt, den Service definitiv einzuführen.

Der Paketdienst am Sonntag ist heftig umstritten. Kritische Konsumenten fragen sich, ob es wirklich nötig ist, dass nun auch am siebten Tag der Woche Pakete transportiert werden müssen.

Das Konsumentenmagazin «Espresso» fragt nach bei Post-Sprecherin Jacqueline Bühlmann. Sie sagt dazu: «Immer mehr Kunden wollen zeitunabhängig bestellen. Und so ist auch die Sonntagszustellung immer mehr gefragt.»

Bühlmann betont: «Es ist nicht die Post, welche den Wandel vorgibt, sondern es sind die Kunden, die den Wandel von uns erwarten.»

Preis noch unklar

In der Pilotphase haben «Nespresso» und der Onlineshop «Coop at home» bei der Sonntagszustellung mitgemacht. Coop sagt, während der Testphase sei der Zusatz-Service gratis gewesen für die Kunden. Wie das in Zukunft geregelt würde, sei noch nicht entschieden.

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir wollten wissen: Was meinen Sie zur sonntäglichen Päckli-Zustellung per Taxi? Kommt die Post tatsächlich nicht drum herum, solche Dienste anzubieten? Oder ist es eine Schnapsidee? Sagen Sie uns Ihre Meinung auf unseren «Espresso»-Telefonbeantworter 0848 37 77 37 (bitte nicht mehr anrufen).

Sendung zu diesem Artikel