Zum Inhalt springen

Degustationen Frühlingsrollen:Von knusprig bis pampig

Die bekannten Teigtaschen aus Asien sind mittlerweile bei den Grossverteilern in allen Variationen erhältlich. «Kassensturz» hat chinesische Köche zur Degustation von Frühlingsrollen eingeladen und sagt, welche dieser Produkte sogar für Chinesen ein Genuss sind.

Legende: Video Frühlingsrollen im Test: knusprig bis pampig abspielen. Laufzeit 7:03 Minuten.
Aus Kassensturz vom 05.02.2008.

Der Kassensturz lässt Frühlingsrollen im Restaurant Suan Long im zürcherischen Witikon auftischen. Diese Jury weiss wie Frühlingsrollen schmecken sollten. Sechs chinesische Gastronomie-Profis beurteilen die helvetischen Varianten der typisch chinesischen Vorspeise.

Die Jury

Es sind dies: Leap Roth Ly, Geschäftsführer der Restaurant-Kette Suan Long. Guanchung Cao, ehemaliger Koch des chinesischen Konsulats. Er arbeitet jetzt im Restaurant Beyond in Zürich. Na Waldvogel-Li, sie arbeitet bei Mr. Wong, einer China-Restaurant-Kette. Fani Benharrats ist Inhaberin eines Nudelrestaurants. Qiulin Luo führt ein China-Restaurant in Zürich. Und Kee Hock Leo, er ist Küchenchef im Restaurant Min Kang Yuan in Küssnacht am Rigi.

In der chinesischen Tradition haben Frühlingsrollen eine Bedeutung. Sie gehören zum chinesischen Neujahr, dem Frühlingsbeginn. Das Geheimnis der Frühlingsrolle: sie sollte knackig und der Teig dünn sein. «Wenn er zu dick ist, dann schmeckt er wie Kaugummi», sagt Fani Benharrats. Knusprig ist bei den Fertig-Produkten schwer zu erreichen.

Der Test

«Kassensturz» hat sechs vegetarische Frühlingsrollen testen lassen. Die Jury beurteilt die Frühlingsrollen nach den Kriterien, Aussehen, Inhalt und Geschmack.

Die Testresultate, Link öffnet in einem neuen Fenster: «Ungenügend» (mit Schulnote 3,3) abgeschnitten haben die Frühlingsrollen von Betty Bossi im Sortiment von Coop. Sie kosten 2.30 Franken pro 100 Gramm. «Die Haut der Rolle ist nicht straff und es hat Löcher im Teig. Das sieht nicht schön aus», urteilt Na Waldvogel-Li.

Die meisten der getesteten Frühlingsrollen müssen im Ofen bei 220 Grad gebacken werden. «Es gibt zwei Nachteile, wenn die Frühlingsrollen im Backofen zubereitet werden. Der Teig wird nicht so knusprig und der Inhalt nicht so fein», weiss Guangchung Cao. Die Jury kritisiert nicht nur den Teig, auch die Füllung könnte besser sein.

Als einzige ein «Gut» erhalten die Frühlingsrollen Dim Sum von Globus, mit 3.60 Franken pro 100 Gramm die teuersten im Test. Diese Frühlingsrollen müssen in heissem Öl frittiert werden. Sie sind nicht schon vorgekocht worden, das ist auch ein Grund für die gute Bewertung.

Für die Jury ist klar, Frühlingsrollen sind ein Frischprodukt. Wer zu den praktischen Fertigprodukten greift, muss Abstriche beim Geschmack in Kauf nehmen.