Vermicelles: Von cremig bis staubtrocken

Muffiger Nachgeschmack, zu süss, pappiges Gefühl im Gaumen: Von zehn Vermicelles im Test haben in der Degustation nur zwei überzeugt. Ob tiefgefroren oder aus der Tube – auf den Genuss hat die Verpackungsform keinen Einfluss.

Video «Vermicelles: Von cremig bis staubtrocken» abspielen

Vermicelles: Von cremig bis staubtrocken

6:31 min, aus Kassensturz vom 19.10.2010

«Kassensturz» legte 10 der meistverkauften Fertig-Vermicelles einer Jury vor. 5 Fachleute trafen sich zur Degustation an der Confiserie-Fachschule Richemont in Luzern. Sie hatten einiges an den Marronipürees auszusetzen: «Zu trocken», «leicht sandig», «zu süss» oder «seltsamer Geschmack».

Die Preise der Test-Vermicelles pro 100 Gramm liegen zwischen 1.23 und 2.30 Franken. Erhältlich sind sie bei Coop, Migros, Landi, Manor, Lidl und im Bioladen. Unter den getesteten Marroni-Desserts waren vier tiefgefrorene Blöcke, vier gekühlte Pürees in Wurstform und zwei ungekühlte Tuben.

Die meisten Hersteller und Verkäufer bekommen wenig Schmeichelhaftes zu ihren Marroni-Desserts zu hören. 8 von 10 Fertig-Vermicelles erreichten keine «gute» Note.

Coop akzeptiert Resultat nicht

Am wenigsten gefiel das Vermicelles von Coop Betty Bossi: Die Degustatoren befanden es als «zu süss», vermissten das Maroni-Aroma und orteten sogar einen «seltsamen Nachgeschmack».

Coop hat als Reaktion auf das Resultat eine hausinterne Vergleichsdegustation durchgeführt. Der Grossverteiler kommt zum Schluss, dass sein Vermicelles «den kulinarischen Ansprüchen» genügt und «im Vergleich mit den Konkurrenzprodukten gut abschneidet». Das «Kassensturz»-Urteil «ungenügend» kann Coop nicht nachvollziehen.

«Muffig im Nachgeschmack»

Auch die meisten anderen Vermicelles überzeugten die Jury nicht. Sie bekamen nur «genügende» Noten. Die Experten entdeckten beim Marronipüree von Brand einen «künstlichen», beim Hero-Vermicelles gar einen «eigenartigen Nachgeschmack» und zu dominierende Vanillenoten. Bei einigen fehlt der typische Marroni-Geschmack (Steinmann, Jardinière, Migros classic).

Einige Pürees sind zu süss (Coop Betty Bossi, Brand, Migros classic) oder «muffig im Nachgeschmack» (Migros Bio). Weiter bemängelten die Experten die Beschaffenheit: Das Bio-Marronipüree aus der Migros sei zu trocken, das von Jardinière «kratzt im Gaumen», das Vermicelles von Brand sei «pappig».

Die Tube hält im Test mit

Positiv fielen zwei Marroniopürees auf: Das Bio-Vermicelles von Coop ist «cremig und geschmeidig», das Tuben-Vermicelles der Migros hat ein «abgerundetes Aroma» und riecht auch wirklich nach Marroni.

Ob aus der Tube oder tiefgekühlt – das ist der Marroni wurstegal: Die beiden Testsieger beweisen, dass Vermicelles unabhängig von Verpackungsform und Kühlung munden kann. Pürees in Wurstform hingegen fallen im Urteil der Experten etwas ab.

So wurde getestet

Testkriterien:

  • Aussehen
  • Geruch und Aroma
  • Geschmack
  • Textur und Konsistenz
  • Nachgeschmack

Test-Tabelle