Chicken Nuggets im Test: viel Panade und wenig Fleisch

«Kassensturz» hat Nuggets von Fast-Food-Ketten und Grossverteilern im Labor analysieren lassen. Das Resultat: Die Fleischqualität ist erstaunlich gut. Hingegen beim Fleischanteil gibt es enorme Unterschiede.

Video «Chicken Nuggets im Test: Viel Panade und wenig Fleisch» abspielen

Chicken Nuggets im Test: Viel Panade und wenig Fleisch

8:22 min, aus Kassensturz vom 21.10.2014

Mickrige 37 Prozent. So wenig Fleisch enthalten die Chicken Nuggets Prix Garantie aus dem Coop. Der Rest ist Panade. Auch die Chicken Nuggets von McDonald’s enthalten wenig Pouletfleisch: 47 Prozent. Also nicht einmal die Hälfte.

«Unser Rezept ist eine Balance zwischen Fleisch und Panade, zwischen saftigen und knusprigen Anteilen. Dieses Rezept lieben unsere Gäste», sagt Rainer Rufer. Er ist verantwortlich für Qualität, Einkauf und Umwelt bei McDonald’s Schweiz.

Fast doppelt so viel Fleisch

Am meisten Fleisch enthalten die Nuggets «Pour les Gourmets» von Aldi. 10.60 Franken kostet das Kilo. Die Nuggets gehören zu den günstigsten im Test. Der Fleischanteil beträgt 69 Prozent.

«Kassensturz» und die Westschweizer Konsumentensendung «A Bon Entendeur» liessen im Kantonalen Labor in Genf insgesamt 13 verschiedene Chicken Nuggets analysieren: 5 Proben aus Take-aways und Restaurants sowie 8 Proben aus dem Detailhandel.

Mitarbeiter des Kantonalen Labors in Genf analysierten unter anderem auch die Fleisch-Qualität. Sie suchten nach minderwertigem Fleisch und Knochen. Erfreulich: Sämtliche getesteten Produkte zeigten gute Werte.

«Wir fanden nur wenig Bindegewebe. Im Fleisch war viel Muskelanteil und wenig Haut und Sehnen. Das hat uns angenehm überrascht», sagt der Genfer Kantonschemiker Patrick Edder.

Doch aber beim zweiten Testkriterium, dem Fleischanteil, gab es enorme Unterschiede. Mittels verschiedenen Protein-Analysen mass das Labor, ob die deklarierten Fleischwerte der Hersteller stimmten oder nicht. Der Test zeigt: Einige Chicken Nuggets haben mehr Panade als Fleisch.

Keine oder falsche Deklaration

Bei den Chicken Nuggets von Burger King konnte das Labor überhaupt keine Werte ermitteln. Das Fast-Food-Restaurant verschweigt den Fleischanteil. Er sei ein Bestandteil des Rezepts, das man geheim halte.

Bei den Chicken Nuggets mit Schweizer Fleisch aus dem Coop-Restaurant und den Nuggets von Lidl stellte das Labor Fehler bei der Deklaration fest. Kantonschemiker Patrick Edder: «Die zwei Proben haben mich irritiert. Der Proteingehalt, welchen wir gemessen haben ist wesentlich tiefer als der ausgewiesene Wert.»

Coop zeigt sich erstaunt und betont, eigene Tests hätten bessere Werte ergeben. Discounter Lidl rechtfertigt die grosse Differenz, dass Proteingehalte von Rohprodukten nicht stabil seien.

Testtabelle

Testtabelle

Die detaillierten Testresultate finden Sie hier.

Alle Tests

Alle Tests

Alle Tests, Degustationen und Testsieger von «Kassensturz» auf «Tests» oder von A bis Z.

Ihre Meinung