Zum Inhalt springen

Kassensturz-Tests DVD-Spielfilme: Internetanbieter im Test

Wer seine Lieblingsspielfilme übers Internet bestellt hat die Qual der Wahl. Die Preisunterschiede sind riesig.

Die gute alte VHS-Kassette ist längst tot. Heute gehört der Videomarkt der «Digital Versatile Disc», kurz DVD. Letztes Jahr wurden in der Schweiz über 13 Millionen DVDs verkauft - zehnmal mehr als noch vor fünf Jahren. Wer sich eine DVD kaufen will, tut dies am einfachsten übers Internet.

Die Zahl der Anbieter ist gross, die Übersicht schwierig. Kassensturz wollte wissen, welche DVD-Seite ein Hit und welche ein Flop ist. Getestet wurden acht Schweizer Seiten.

Und das waren die Vorgaben: Wie viele der 15 erfolgreichsten Filme aller Zeiten führen die Internet-Shops im Angebot? Wie viel kosten die Filme? Und wie hoch sind die Versandkosten?

Keine der getesteten Seiten hat alle 15 Evergreens im Angebot. Dürftig ist das Sortiment beim Weltbild Verlag: Hier sind nur 7 der 15 Blockbuster erhältlich. Wenig besser schneiden books.ch von Orell Füssli und der 1a DVD-Shop ab.

Mit 11 von 15 Filmen besser ist das Angebot vom B&H Sound und Media Versand, bei Cede.ch, Ex Libris und beim DVD-Shop. Im Test das beste Sortiment führt die Homepage von City Disc. Hier sind 12 der 15 gesuchten Filme erhältlich.

Nicht nur die breite Auswahl auch der Preis ist wichtig. Denn die Unterschiede sind enorm. Kassensturz verglich die Preise dreier Filme, die alle Anbieter im Test führen: «Vom Winde verweht», «Doktor Schiwago» und «Der Clou», ein Klassiker des Ganovenfilms:

«Vom Winde verweht kostet bei Ex Libris Fr. 17.10, beim DVD-Shop Fr. 24.90 - 46 Prozent mehr.

»Doktor Schiwago« ist beim Weltbild Verlag erlag für Fr. 14.95 zu haben, im DVD-Shop kostet der Film Fr. 24.90. Differenz: 67 Prozent.

»Der Clou«: City Disc verkauft den Film für Fr. 9.90. der DVD-Shop kassiert dafür Fr. 26.80 - 171 Prozent mehr.

In der Kategorie Verkaufspreis schneidet der DVD-Shop am schlechtesten ab. Für drei Filme kassiert er Fr. 76.70. Happig, obwohl DVD-Shop keine Versandkosten verrechnet. Geschäftsführer Stefan Brügger sagt dazu: »Wir sind nicht der billige Jakob. Wir versuchen, ein breites Sortiment zu haben. Und da findet man wirklich alles, was es gibt.«

Auch der 1a-dvd-shop sowie books.ch verlangen fürs Paket deutlich über 60 Franken. Fr. 58.70 kosten die drei Filme bei B&H Sound und Media Versand. Fast gleich viel streicht City Disc ein: Fr. 58.60. Unter 55 Franken kosten die drei Filme bei Cede.ch und Ex Libris. Am günstigsten ist der Weltbildverlag mit Fr. 52.80. Punkto Sortiment lag dieser Anbieter noch auf dem letzten Platz.