Schneeschuhe im Test: Trittsicher in den Hängen

Wanderungen durch unberührte Natur abseits der grossen Skigebiete: Immer mehr Freizeitsportler geniessen so den Winter. Doch ohne bequeme und trittsichere Schneeschuhe kann der Ausflug zur Qual werden. «Kassensturz» hat die meistverkauften Modelle einem Praxistest unterzogen.

Video «Schneeschuhe im Test: Trittsicher in den Hängen» abspielen

Schneeschuhe im Test: Trittsicher in den Hängen

9:07 min, aus Kassensturz vom 2.2.2010

Im Angebot sind Schneeschuhe zu Preisen zwischen 80 und 500 Franken. Testort war das Skigebiet Holzegg bei den Mythen. Fünf Testpersonen prüften elf Schneeschuhe. 20 Minuten waren sie mit jedem Schneeschuh unterwegs – ohne Stöcke. «Kassensturz» steckte einen Parcours aus: den Berg hinunter, den Berg hoch, im Tiefschnee, über Eis oder einfach geradeaus. Wie stark sinken die Testpersonen im Tiefschnee ein? Wie gut ist die Bindung? Und lässt sie sich auch mit Handschuhen bedienen? Wie laut klappert der Schuh? Die Tester bewerten jeden einzelnen Punkt. Das Hauptkriterium: Der Halt im Schnee.

Unbequem und wenig Halt

Gesamturteil «ungenügend» für den billigsten Schneeschuh im Test, den K-Tec, erhältlich im Athleticum für 79.90 Franken, Note 3,0. Kritikpunkte der Tester: Er sei unbequem und halte nirgends. «Ungenügend» auch der Schneeschuh Sneka 26 Ride von Manor für 100 Franken, Note 3,3. «Ungenügende» Noten auch für das Schneeschuhmodell Rando 226 von TSL für 199 Franken, erhältlich im Fachgeschäft. Bemängelt wurden die unhandliche Bindung und der schlechte Halt im Schnee. Ergibt Note 3,7. Die Hersteller dieser drei Schneeschuhe betonen, dass es sich dabei um Einsteiger-Modelle handle, die nur für einfache Touren im flachen Gelände konzipiert seien.

Für jedes Gelände geeignet

Doch wenn unter dem Schneeschuh die richtigen Zacken und Eisen fehlen, dann wird die einfachste Tour zur anstrengenden Rutschpartie. Vier Modelle bekamen das Gesamturteil «genügend» und sind damit geeignet für einfache Touren. «Gut» und damit für jedes Gelände geeignet ist der Atlas All mountain 1225 aus dem Fachgeschäft für 389 Franken, Note 4,9. «Gut» auch der Rahmenschuh von MSR, mit 439 Franken der teuerste Schneeschuh im Test. Er erhält Note 5,1. «Gute» Bewertungen auch für den Tubbs Flex Alp: 315 Franken, Note 5,1. Testsieger ist der MSR Denali Evo Ascent aus dem Fachgeschäft für 349 Franken. Er erhält die Note 5,3.

Die Testresultate

«Gut»

  • MSR, Denali Evo Ascent, 349.00 CHF, Gesamtnote 5,3
  • Tubbs, Flex Alp 24, 315.00 CHF, Gesamtnote 5,1
  • MSR, Lightning Ascent 25, 439.00 CHF, Gesamtnote 5,1
  • Atlas, All mountain 1225, 389.00 CHF, Gesamtnote 4,9

«Genügend»

  • TSL, Explore Easy 325, 279.00 CHF, Gesamtnote 4,2
  • Yukon, Trail Series Men 825, 239.00 CHF, Gesamtnote 4,1
  • Migros, Aktion, 129.00 CHF, Gesamtnote 4,0
  • Baldas, Andey Castor, 159.00 CHF, Gesamtnote 4,0

«Ungenügend»

  • TSL, Rando 226, 199.00 CHF, Gesamtnote 3,7
  • Sneka, Sneka 26 Ride, 100.00 CHF, Gesamtnote 3,3
  • K-Tec, Schneeschuh Men, 79.90 CHF, Gesamtnote 3,0