Zum Inhalt springen

Header

Video
Test Seniorenmobile: Gute Bewertung für die teuersten Modelle
Aus Kassensturz vom 12.10.2021.
abspielen
Inhalt

Mobilität im Alter Test Seniorenmobile: Gute Bewertung für die teuersten Modelle

Für Alltagsfahrten ist die Reichweite bei allen ausreichend. Doch nicht alle Mobile sind komfortabel und sicher.

Seniorenmobile bieten dann Unterstützung, wenn das Gehen über längere Strecken mühsam wird oder der Gesundheitszustand dies nicht mehr erlaubt. Der TCS hat für «Kassensturz» sieben der meistverkauften Seniorenmobile bis 20km/h getestet. Die Elektromobile sind für knapp 1600 Franken bis 16'000 Franken im Online-Handel, in Baumärkten und im Fachgeschäft erhältlich.

Sicher unterwegs – nicht mit allen Seniorenmobilen

Die Seniorenmobile wurden von vier Konsumenten und zwei TCS-Experten verschiedenen Tests unterzogen. Besonders wichtig beim Einsatz dieser Fahrzeuge ist die Sicherheit. Fehlt die Kraft zum Bremsen oder erleidet die Fahrerin oder der Fahrer einen Schwächeanfall, sollte das Fahrzeug automatisch zum Stillstand kommen. Beim Bergabfahren sollte das Fahrzeug zudem die Geschwindigkeit automatisch drosseln, um zu vermeiden, dass das Fahrzeug ungebremst in ein Hindernis fährt.

Zwei TCS-Experten prüften diese Sicherheitsmerkmale in steilem Gelände. Der Test hat gezeigt, dass das Modell Luxxon, eingekauft bei Jumbo, diese Sicherheitsmerkmale nicht erfüllt.

Der Händler dieses Modells schreibt «Kassensturz», dass das Modell nicht für unwegsames und steiles Gelände geeignet sei. Dies werde in einem Sicherheitshinweis vermerkt, welcher ab sofort beim Kauf dieses Fahrzeugs mitgeliefert werde. Mit den verbleibenden Fahrzeugen im Test ist man sicher unterwegs.

Grosse Unterschiede bei den Reichweiten

Damit man im Alltag mobil bleibt, sollte das elektrisch betriebene Fahrzeug für die Strecke zum nächsten Einkaufsladen oder Kaffee einsetzbar sein. Die Resultate aus dem Prüfstand zeigen: Bei voll aufgeladener Batterie können die Fahrzeuge zwischen 40 und 120 Kilometer zurücklegen. Grosse Unterschiede, doch für die Alltagsfahrten reicht es bei allen Fahrzeugen.

Video
TCS-Experte Stefan Eichenberger: «Ein guter Service-Ansprechpartner ist wichtig.»
Aus Kassensturz vom 12.10.2021.
abspielen

Die beiden Testsieger haben nicht nur dank grosser Reichweite, sondern auch aufgrund der einwandfreien Sicherheit und dem überzeugendem Fahrgefühl im Test gepunktet. Die beiden Modell gehören zu den teuersten Fahrzeugen im Test.

Kassensturz, 12.10.21, 21:05 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Martin Tschanz  (tinu83)
    Als ich in dieser Branche gearbeitet habe, stellten wir Modelle von Mini Crosser der Kundschaft zum kostenlosen Testen zur Verfügung. (preislich und qualitativ im Segment von Kyburz) Leider entschied sich die Kundschaft aufgrund der Anschaffungskosten meistens für billige Scooter. Das leider auf Kosten der Sicherheit und Langlebigkeit. Oft wird vernachlässigt, dass auch ältere Herrschaften noch 10, 20 Jahre und mehr an der Mobilität Freude haben sollen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Sandra Horn Wirth  (Swisscupcakes70!)
    Habe eine Frage: wie sieht es aus, wenn Mann/Frau keine 100% Sehsicht mehr hat. Darf Mann/Frau dieses Gefährt steuern? Herzlichen Dank für eine Antwort.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Redaktion «Kassensturz» (SRF)
      @Sandra Horn Wirth: Guten Tag. Das ist eine interessante Frage, die wir aber leider nicht so beantworten. Laut TCS müsste die betreffende Person ihre Fahrtauglichkeit bei ihrem Hausarzt abklären lassen. Wir versuchen, genauere Infos zu erhalten und bitten Sie um Geduld. Vielen Dank.
  • Kommentar von Daniel Luginbühl  (treki)
    Auf die grossgeschrieben Garantie geb ich nichst.
    Möglicherweise hat der/die senior/in noch einen nachkömmling.
    Ansonsten auf andere hoffen. Ich würde IMMER helfen, um ein solches Produkt zu testen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten