Zum Inhalt springen

Testsieger Es gibt sie: Einfach bedienbare Senioren-Handys

Das Westschweizer Konsumentenmagazin «frc mieux choisir» hat 18 Handys untersucht, die speziell für ältere Menschen geeignet sein sollen. Fazit: Nicht alle überzeugten, doch es gibt durchaus einfache und handliche Mobiltelefone.

Lachender Rentner mit Handy
Legende: Das richtige Handy kann viel Freude bereiten. Colourbox

Handys für Senioren sollten vor allem eins sein: Einfach zu bedienen. Doch nicht alle Mobiltelefone für die ältere Generation erfüllen diese Voraussetzung. Das hat ein Test des Westschweizer Konsumentenmagazins «frc mieux choisir» gezeigt.

Getestet wurden die sogenannte Senioren-Handys von 9 älteren Personen, allesamt Brillen- und Hörgerät-Träger und motorisch eingeschränkt. Geachtet wurde vor allem auf: Bedienerfreundlichkeit,Lesbarkeit des Bildschirms, Tastengrösse, Handlichkeit, Tonqualität, Akku-Laufzeit und Widerstandsfähigkeit.

Ebenfalls bewertet wurde, ob das Handy einen Notfall-Knopf aufweist. Bei einem Zwischenfall wählt diese Funktion automatisch der Reihe nach fünf gespeicherte Nummern.

Einige Handys haben die Test-Jury nicht überzeugt, meist weil sie zu kompliziert zu bedienen oder nicht robust genug waren. Doch es gab auch durchaus empfehlenswerte Modelle. Diese Senioren-Handys erhielten im Test die Bewertung «gut»:

Panasonic KX-TU327
Mit Notfallknopf
Überzeugt haben vor allem der Zoom und der qualitativ gute Display.
Bewertung: 72 von 100 Punkten
Preis: CHF 104.30 *

DORO PhoneEasy 612
Mit Notfallknopf
Besonders positiv fiel hier das ausgeklügelte Notfallsystem auf.
Bewertung: 70 von 100 Punkten
Preis: CHF 130.79 *

DORO PhoneEasy 515
Mit Notfallknopf
Sehr gut geeignet für Menschen mit Sehschwäche
Bewertung: 68 von 100 Punkten
Preis: CHF 103.— *

* günstigster Preis auf toppreise.ch (Stand 01.02.2013)

Quelle: «frc mieux choisir», Link öffnet in einem neuen Fenster Ausgabe Februar 2013

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Wanner, Männedorf
    Ich habe kürzlich von Deutschland (weil in der Schweiz nicht mehr erhältlich) einen Stabscanner für rund E 65.00 via Internet kommen lassen. Mit Porto, Verpackung und Umrechnung auf Fr. kostete das rund Fr. 100.00. Darauf musste ich dann aber noch über Fr. 20.00 Zollgebühren zahlen, was mich sehr enttäuschte. Ich habe gemeint, diese Zollgebühren seien vor einiger Zeit abgeschafft worden. Bin ich da falsch informiert ? Mit freundlichen Grüssen R. Wanner
    Ablehnen den Kommentar ablehnen