Fertig-Rösti im Test: Nicht ganz so schlimm wie ihr Ruf

Rösti aus dem Beutel oder der Büchse mag bequem sein. Bei vielen hinterlässt sie aber beim Kochen ein etwas ungutes Gefühl: Zusatzstoffe, viel Fett, viel Salz. Ist das so? Das Westschweizer Magazin «FRC Mieux Choisir» hat zwölf Produkte im Labor analysieren lassen.

Goldbraune Rösti in einer Bratpfanne.

Bildlegende: Rösti nature. Was gibt es besseres? SRF

Jeder mag sie, und sie ist erst noch einfach zuzubereiten: Die Rösti. Die Zubereitung des Schweizer Nationalgerichts braucht allerdings etwas Zeit. Viele weichen deshalb auf Fertigrösti im Beutel oder in der Büchse aus. Und genau auf diese hat sich «FRC Mieux Choisir» bei seinem aktuellen Test konzentriert.

Das westschweizer Konsumentenmagazin hat insgesamt zwölf Industrieprodukte ins Labor geschickt und auf folgende Kriterien untersuchen lassen:

  • Zusammensetzung (30%)
  • Fettqualität (30%)
  • Fettanteil (10%)
  • Salzanteil (10%)
  • Herkunft (10%)
  • Verpackung (10%)

Fazit: Viele Zusatzstoffe, aber mässig Fett

Erstaunlich: Während für eine frische, klassische Rösti nur Kartoffeln, etwas Fett und Salz benötigt werden, findet man bei der Rösti aus dem Pack bis zu 13 Zutaten. Sie ist vor allem angereichert durch Sulfite und Konservierungsmittel. In drei Produkten wurden zudem Geschmacksverstärker festgestellt.

Positiv überrascht waren die Tester über den Salz- und Fettgehalt. Bei allen zwölf Proben liegen die Anteile im durchschnittlichen Bereich. Weniger erfreulich waren allerdings die Ergebnisse zur Fettqualität: Sieben Fertigrösti enthielten billiges Palmöl oder Butter. Diese enthalten viele ungesättigte Fettsäuren.

Die besten Drei

Von den zwölf getesteten Produkten schnitten sechs mit einem «Gut» ab, die restlichen Rösti mussten sich mit einem «Genügend» zufrieden geben.

Das Motto dieses Tests lautete: Je einfacher, desto besser. Der Rösti aus Grossmutters Küche am nächsten kommen demzufolge diese drei Test-Kandidaten:

Hero Rösti Original
Erhältlich bei: Coop, Migros, Manor, Globus
Preis pro Kilo: 7.40 Franken
Gesamtbewertung: 77 %
Bemerkungen: Einfache Zusammensetzung, sehr gute Fettqualität.

Rösti Primana, bratfertige Kartoffeln
Erhältlich bei: Aldi
Preis pro Kilo: 3.72 Franken
Gesamtbewertung: 70 %
Bemerkungen: Einfache Zusammensetzung, sehr gute Fettqualität, relativ niedriger Fettanteil, wird allerdings im Ausland hergestellt.

Denner Rösti
Erhältlich bei: Denner
Preis pro Kilo: 3.70 Franken
Gesamtbewertung: 68 %
Bemerkungen: Sehr gute Fettqualität, relativ niedriger Fettanteil.

Quelle: «FRC Mieux Choisir» Ausgabe 76

Video «Gemüseraffeln: Von bissig bis zahnlos» abspielen

Gemüseraffeln: Von bissig bis zahnlos

7:16 min, aus Kassensturz vom 3.4.2012

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.